Auf der Users Conference ließ das Unternehmen "IGT", welches in den Bereichen Design, Produktion und Schaffung von Automaten sowie Systemprodukten und auch bei virtuellen Spielen und Spielen für Unterwegs weltweit die erste Adresse in kontrollierten Märkten ist, verlauten, dass es einen Universal Game Adaptor auf den Markt bringen will.

Dieser soll den Casinos den Weg zum "G2S" ebnen. Dies ist ein Videoadapter, der seinen Ursprung in offenen Standards hat und er soll es möglich machen, virtuelle Spielautomaten ohne Risiken auszudehnen.

Dieser Fakt soll den Anbietern die Chance eröffnen, in allen ihren Abteilungen Rich Media bereitzustellen. Der Adapter eröffnet die Chance für jeden Produzenten für Spiele die Funktionalität im Bereich der Service-Windows bei den eigenen Automaten zuzulassen und die Kompatibilität zu erhöhen.

Bei diesem Vorgang werden das Verhalten und die eigentlichen Spiele nicht beeinflusst. Die normalen "G2S"- Geräte und Systeme werden von diesem Adapter beeinflusst. Hier gibt es die preiswerte Gelegenheit für Angebote für Spielstätten, Side-Games und Software in Bezug auf die Loyalität.

Dieser steht unverzüglich für die Automaten des Unternehmens zum Verkauf. "G2S" ist ein anderer Ausdruck für "non-game-to-system". Im neuen Gerät findet sich keine unerlaubte neue Konfiguration und neue Verkabelung, die Einfluss auf die eigentliche Aufmachung des Geräts haben.

Diese umstrittene Funktion macht die Alternative des Unternehmens "IGT" sehr verschieden von weiteren aktuellen Möglichkeiten. Diese garantiert, dass ein Produzent von Spielen individuelle Produkte und Zulassungen herstellt. Deshalb haben die Gäste in einem Casino großen Nutzen von einer Videoalternative von Bild-in-Bild in den entsprechenden Abteilungen.

Diese erfahren Unterstützung von den eigentlichen Produzenten. Dieser Adapter ist für die Kunden, die den Vorteilsbereich von "IGT" mit dem Unternehmen nutzen oder mittels des ursprünglichen Produzenten von EGM zu bekommen. Dieser kostet für jeden Automaten 500 Dollar.

Um diese Alternative zu komplettieren, und diese Funktionalität für alle entsprechenden Automaten bereitzustellen, bietet das Unternehmen diesen Adapter für 495 Dollar je Automat an. Der kombinierte Preis im Bereich der Funktionalität der Service-Fenster, der zudem den Markt anführt, liegt bei knapp 1.000 Dollar je Gerät.

Diese Version wurde bei der alle Jahre stattfindenden "Systems Global Users Conference" in Vegas bekanntgegeben. Der Geschäftsführer des Unternehmens begann mit einer Begrüßung und wurde dann vom stellvertretenden Präsidenten von "System Products"mit einem Redebeitrag abgelöst.

Die diesjährige Konferenz basiert laut dem Vize des untengenannten Unternehmens auf den Kundenwünschen, die bei jeder Veranstaltung im Mittelpunkt stehen. Hier ist nicht nur wichtig, dass die aktuellsten Produkte vorgestellt werden, sondern dass man auch auf die Kunden einzugehen versucht und ihnen das notwendige Rüstzeug für die Optimierung ihrer Geschäfte und die Spielerlebnisse mitgibt.

Die taktischen Debatten helfen dabei in Erfahrung zu bringen, was sich die Klientel vom leitenden Unternehmen in dieser Sparte im Bereich der Technologie erhofft. Yim, der Vizepräsident des Unternehmens "System Products" sagte, dass er sehr glücklich ist, eine neue Alternative vorzustellen.

Diese soll es den Nutzern des Vorteilsbereichs von "IGT" erlauben, die omnipräsente Funktionalität der Service-Fenster in Anspruch zu nehmen, ohne dass es nötig ist, den kompletten Automaten auf den neusten Stand zu bringen. Man wird nach wie vor die entsprechende "G2S"- Ethernet Alternative für die Casinos bereitstellen, die in der Branche den Ton angibt und die auch mit "GSA" kompatibel ist.

Dies entspricht den Kundenerwartungen, die eine Funktionalität dieser Fenster für jede Abteilung preiswert fordert. Diese soll auch einen neuartigen Zugang zu einem "G2S"-Bereich haben. Dies ist die Alternative in Bezug auf die geschäftlichen Beziehungen mit den Unternehmenspartnern und eine zusätzliche Form, mit der das Unternehmen mittels Systemlösungen Hindernisse aus dem Weg räumt.

Zu der Konferenz, die jedes Jahr stattfindet, werden Gäste aus über 125 Casino-Institutionen weltweit erwartet. Sie werden bei wichtigen übungseinheiten, Foren für Nutzer und Demos von Produkten mit dabei sein und zudem die Kooperation mit exzellenten Betreibern von Systemen wie beispielsweise "IGT" verbessern.

Sie haben auch die Möglichkeit sich mit ähnlich Denkenden auszutauschen und über die Erfolge des Systems weltweit zu sprechen. Der Vizepräsident von "System Products" sagte, dass die eigenen, auf dem Server "sbX" gegründeten Erfahrungsprogramme die Betreiber auf der ganzen Welt in Bewegung gebracht haben.

über 50 Unternehmen in 10 Staaten haben in diesem Bereich mit "IGT" kooperiert. Das "FireKeepers" Casino aus Michigan gehört zu denen, die diesen Server lange verwendet haben. Diese können optimale Resultate aufgrund der angehobeneren Erfahrung beim Spiel vorweisen, die der Server bietet.

Er sieht diesem Treffen freudig entgegen und will in Erfahrung bringen, wie die Klientel diese Technologie gewinnbringend nutzen kann. Am ersten Tag der Konferenz hält der Hauptredner, der sich in der Sparte des Kundenmanagements hervorgetan hat während der Mittagspause eine Rede.

Er gehört zu den besten Fachleuten der Welt in der Kunst der Kundengewinnung und -haltung. Sein Vortrag hat zum Thema, wie man die Beziehung zum Kunden in der aktuellen Situation pflegt und parallel in Bezug auf den Wettbewerb des Marktes Vorzüge herausschlägt.

Der Verantwortliche im Bereich Technologie und zugleich Vizepräsident des Unternehmens hält zum Ende des ersten Tages eine ungewöhnliche Präsentation zum Thema Forschung und Entwicklung. Sein Vortrag heißt ?Differenzierung, Verbindung, Verteilung- Die Zukunft der Casino-Systeme und soll eine kritische Auseinandersetzung in Bezug auf die Wichtigkeit der Abteilungen in einem Casino, die zusammenarbeiten sollen, zur Folge haben.

Davon sollen Anbieter und Spieler gleichermaßen profitieren. Der Verantwortliche stellt auch die Wichtigkeit neuartiger Modelle im Bereich der Netzwerk-Distribution vor und zeigt die Vorzüge auf, die die Spieleindustrie hiervon zu erwarten hat.

Herr Fogg ist ebenfalls bei dieser Konferenz dabei und wird den zweiten Tag dieser Veranstaltung beginnen, in Form einer Keynote-Session. Er verfügt über eine Ausbildung im Bereich der experimentellen Psychologie und gehört zu den 10 bekanntesten Gurus der Welt laut der "Fortune".

Er gibt den Anwesenden die Gelegenheit, neue Gesichtspunkte in Bezug auf die Verwendung von Technologien und sozialen Medien, kennenzulernen. Hiermit soll das Erlebnis beim Spielen weiter optimiert werden.

Zu den üblichen Treffen stellt diese Konferenz noch eine Vielzahl an interessanten und praktischen Pausensitzungen bereit. Diese unterstützen die Teilnehmer dabei, die Leistung ihrer Waren und die Zufriedenheit der Klientel anzuheben.

Diese enthalten Themen wie "Player Marketing", "Casino IT" und "Was ist neu im Casinobetrieb?"