Zu den Neuerungen zählen:

– Online-Glücksspiel-Verbot soll aufgehoben werden

– Verstärkung des Spielerschutzes

– alle Geldspielgewinne sind in Zukunft steuerfrei

– ein neues Koordinationsorgan wird ins Leben gerufen

Mit dem Geldspielgesetz wird es einige deutliche Änderungen geben. In der Vergangenheit war es beispielsweise nicht gestattet Spielbankenspiele online durchzuführen. Dieses Verbot soll mit der Neuregelung aufgehoben werden. Darüber hinaus werden die Anbieter aufgefordert Konzepte zu erstellen, mit denen Maßnahmen zum Spielerschutz ergriffen werden. Bei diesen Maßnahmen gilt es das jeweilige Gefährdungspotential zu berücksichtigen und als drastische Maßnahme sollen auch Spielersperren in Erwägung gezogen werden.

Anhörung, Eintretensdebatte und Detailberatung

Während sowohl Anbieter und Spieler sich in Zukunft entsprechend freuen dürfen, da alle Glücksspielgewinne steuerfrei ausgezahlt werden sollen, soll es zusätzlich ein Koordinationsorgan geben, welches sich aus Mitgliedern der Vollzugsorgane des Bundes und der Kantone zusammensetzen wird. Die Anhörung der Kantone und der wesentlichen Akteure erfolgte bereits, in den nächsten Schritten wird es um die Eintretensdebatte und Detailberatung gehen.