Century Casinos ist dreißigprozenitger Teilhaber an Casinos Polen Ltd. und somit Teilhaber an sieben Volkskasinos und einem Spielautomaten Casino in Polen. Durch ein neues Gesetz wird sich im kommenden Jahr jedoch viel ändern, denn das neue Gesetz sieht vor, dass alle Lizenzen für Spielautomatenhallen und alle Automaten mit geringem Einsatz außerhalb der Casinos auslaufen.

Etwa 250 Spielautomatenhallen und damit über 10.000 Spielautomaten werden im Laufe der nächsten sechs Jahre außer Betrieb genommen. Künftig sollen Speilautomaten aussschließlich in Casinos, maximla 70 pro Standort, aufgestellt werden dürfen.

Das neue Glücksspielgesetz erlaubt des weiteren Casino Lizenzen mit einer Laufzeit von sechs Jahren und sieht zusätzlich eine Erhöhung der Glücksspielsteuer von 45% auf 50% vor. Erhöht werden auch alle anderen Gebühren im Glücksspielsektor. Auch das Pokerspiel wird mit Ausnahme von speziell organisierten Poker Wettbewerbern nicht mehr erlaubt sein.

Das polnische Verfassungsgericht wurde aufgrund von formellen und inhaltlichen bedenken eingeschaltet, somit ist das neue Gesetz verfassungsgemäß und eine änderung des bestehenden Gesetztes problemlos möglich.

Century Casinos ist ein internationales Casino Unternehmen mit Hauptsitz in Delaware in den USA. Unter anderem betreibt die Gesellschaft das Womacks Casino & Hotel in Cripple Creek, Colorado, das Century Casino & Hotel in Central City, Colorado und das Century Casino & Hotel in Edmonton, Kanada. Fünf weitere Casinos betreibt die Gesellschaft ausserdem an Bord der Luxus Kreuzfahrtschiffe Silver Cloud, Regatta, Insignia, Nautica und Mein Schiff.

Das Unternehmen hält über die österreichische Tochtergesellschaft Century Casinos Europe GmbH 33,3 Prozent der Anteile an der polnischen Verwaltungsgesellschaft Casinos Poland Ltd. Durch die Frima wurde die Erneuerung angeregt und von den anderen Teilhabern akzeptiert. Es bleibt abzuwarten was die änderungen für die Casino Landschaft in Polen und vor allem für die Spieler zu bedeuten haben.

So wenig Nachteile wie möglich sollen für die Spielercommunity entstehen, darüber sind sich die Beteiligten sicher. Unangetastet sollen vorallem Pokerturniere wie die ETP bleiben. " Es geht uns um eine Eindämmung des illegalen Glücksspiels und um eine Verbesserung des Spielklimas. Wir stehen mit den Betreibern der Casinos in engem Kontakt, um auch wirtschaftliche Einbußen für die Gesellschafter zu verhindern.", so ein Sprecher des polnischen Verfassungsgerichtes.

Der Sprecher versicherte, dass man das neue Gesetz so verfassen werde, dass alle Beteiligten zufrieden sind, besonders im Hinblick auf die stark kritisierten neuen Verordnungen in anderen Staaten, wie Italien oder Deutschland. Ausserdem beabsichtigt das polnische Verfassungsgericht sich an die Eu-Richtlinien zu halten, bis dato haben viele andere Staaten diesen Aspekt großzügig ignoriert.