Schon seit geraumer Zeit ist der Aktienverkauf von Amaya-Aktien dauerhaft im Gespräch. Neusten Informationen zu Folge gibt es in diesem Bereich nun ganz neue Entwicklungen. Den Meldungen nach soll es nun einen neuen Einzelanleger geben, der sich umgerechnet €143 Millionen Anteile am Online Poker Unternehmen gesichert haben soll. Damit erhält der neue Anleger einen enormen Einfluss.

Um wen handelt es sich bei dem neuen Aktienbesitzer?

  • Tang Hao aus Hongkong
  • Investor habe mehr als 9,1 Millionen Aktien zu je C$22,40 erworben
  • das Gesamtvolumen beträgt C$203,96 Millionen beziehungsweise 6,25% aller Aktien
  • chinesischer Investor hielt zuvor schon fast 5% der Aktien
  • mit knapp über 16,5 Millionen Aktien hält Hao nun insgesamt 11,19% am Unternehmen

Größter einzelner Aktionär bei Amaya

Der neue Investor aus China sorgt für Aufsehen. Der Grund dafür: mit dem Kauf des neuen Aktienpakets gilt Hao als größter einzelner Aktionär bei Amaya. Es ist noch gar nicht lange her, dass David Baazov sich von seinem Amaya-Aktienpaket getrennt hat, fast komplett. Kurze Zeit danach wurden nun die neuen Meldungen rund um die neuen chinesischen Einzelaktionär bekannt.

Grund für Spekulationen

Bisher gibt es kaum Informationen über den neuen Amaya-Aktienbesitzer Tang Hao. Der Investor stammt aus Hongkong, das ist bisher die Hauptinformation. Weitere Details rund um den Käufer sind bisher noch nicht bekannt geworden. Die einzige öffentliche Meldung bisher war, dass der Investor nun, nach dem Aktienkauf, eine neue Firma mit dem Namen Discovery Key Investments Limited (DKI) gegründet haben soll. Die wenigen Informationen sorgen dafür, dass viel spekuliert wird. Während auf der einen Seite die Rede davon aus, dass die Erschließung des asiatischen Marktes ein durchaus positives Ziel sein könnte, so vermuten andere, dass zwischen Hao und Baazov eine Verbindung besteht.