Der Glücksspielkonzern NOVOMATIC hat eine Freiwilligeninitiative gestartet, zu der es am 17. Mai 2017 den ersten Aktionstag gab. Die Freiwilligeninitiative trägt den Namen NOVO-Team und gibt den Mitarbeitern des Glücksspielkonzerns die Möglichkeit, sich an gemeinnützigen Projekten zu beteiligen. Die NOVOMATIC-Freiwilligeninitiative ist in Zusammenarbeit mit der Caritas der Erzdiözese Wien entstanden.

Gemeinnützige Projekte der NOVOMATIC-Freiwilligeninitiative:

  • Zubereitung eines Mittagessens für etwa 100 Personen im Caritas Tageszentrum am Hauptbahnhof in Wien
  • Eintopfen von mehr als 200 Balkonpflanzen im Caritas Pflegehaus St. Klemens in Wien
  • ein Ausflug in das Rosarium im Doblhoffpark mit den Bewohnern des Marienheims in Baden

NOVOTeam stößt auf Interesse

Die Initiative des Glücksspielkonzerns zeigt deutlich auf, dass das Unternehmen ein großes Interesse daran hat, sich für gemeinnützige Zwecke einzusetzen. Besonders erfreulich war es für das Unternehmen selber, dass viele Mitarbeiter großes Interesse an NOVOTeam gezeigt haben. An dem Aktionstag nahmen 30 NOVOMATIC-Mitarbeiter und –Mitarbeiterinnen teil und engagierten sich bei den unterschiedlichen Projekten.

Soziales Engagement mit hohem Stellenwert

Die Initiative und der Aktionstag zeigen deutlich auf, wie wichtig dem Glücksspielriesen das soziale Engagement ist. Damit setzt das Glücksspielunternehmen ein Zeichen. Nicht nur Geld- und Sachspenden für den wohltätigen Zweck werden durch NOVOMATIC bereitgestellt, mit dieser neuen Initiative nehmen sich Mitarbeiter des Unternehmens Zeit und spenden diese, um einen Beitrag für den guten Zweck zu leisten. Das hohe gesellschaftliche Engagement der Mitarbeiter von NOVOMATIC zeichnet das Unternehmen aus.