Ihre Hatltung gegenüber Online Gaming wird die australische Regierung nach einem Bericht der "Australian Federal Productivity Commission" nun wahrscheinlich überdenken. Vor Kurzem wurde eine umfassende Studie über die Auswirkungen der Online Gaming Industrie von der Kommission veröffentlicht und auf Grund dieser Studie schlägt die Komission vor, das Online Casino Verbot abzuschaffen.

Das Verbot sei rein rechtlich gesehen ohnehin fragwürdig und die Konsumenten könnten durch eine Abschaffung des Verbots besser geschützt werden. Internet Gaming ist laut dem Bericht für 4 Prozent des unkontorlleirten Markts verantwortlich, und diese Zahl soll noch steigen. Eine große Gefahr könnte der unkontrollierte Markt für Konsumenten darstellen.

Eine Lizenseierung würde Betrug verhindern, dem Schutz problematischer Spieler und Kinder dienen und sich zusätzlich positiv auf die Wirtschaft auswirken. Für Geldspielautomaten in Spielhallen soll ein täglich festgelegtes Auszahlungslimit fesgelegt werden, so können problematische Spieler keine großen Summen für das Spielen ausgeben.

Der unkontrollierte Gaming Markt könnte ansteigen, das befürchtet die Komission und fordert nun von der Regierung gegen den unkontrollierten Markt vorzugehen. Im Detail fordert die Komission die australische Regierung auf, den online Gaming Markt strengen Reglen zu unterwerfen und zusätzlich soll der Konsumentenschutz verbessert werden.