Glücksspiel im Internet, Online-Casinos und Internet-Glücksspiel, alles Begriffe die zunehmend an Bedeutung gewinnen. Das Online-Glücksspiel im Allgemeinen kann aufstrebende Erfolge verbuchen und steht in harter Konkurrenz zu den Spielbanken.

Im Moment ist der Marktanteil der Online-Glücksspielanbieter noch gering, doch bei der voraussichtlichen Prognose wird sich das Online-Glücksspiel einen großen Teil des Glücksspiel-Marktes sichern.

Auch die derzeit markführenden Unternehmen, wie Bwin, Partypoker und Novomatic wollen Teile des Erfolges mit dem Online-Glücksspiel abhaben und konzentrieren sich daher nun zunehmend auf diese Branche. Fehlen tun bisher die gesetzlichen Regelungen zu diesem Branchenzweig. Die EU überdenkt gerade eine Richtlinie und ein Konzept und das Online-Glücksspiel kontrollieren und steuern zu können.

In Österreich ist das Glücksspiel im Internet an die Lotteriekonzession gebunden. Künftige Anbieter würden eine einheitliche Regelung begrüßen, natürlich auch unter der Prämisse, dass die Suchtprävention auch im Internet einen hohen Stellenwert zugeschrieben bekommt.

Passend zu dem Online-Gaming-Angebot konzentrieren sich Firmen wie Novomatic nun zunehmend auf die Entwicklung von Spielen für den heimischen PC aber auch für die mobile Variante, das Smartphone. In wenigen Wochen steht die erste Präsentation eines Game-Apps für das Iphone an. Vorerst wird das Spiel zur Unterhaltung angeboten, da erst die gesetzlichen Regelungen abgewartet werden müssen, wie das Angebot über das Internet und somit auch über die Smartphones künftig geregelt werden kann.

Im Laufe des Jahres steht die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes an, so dass noch in 2011 entschieden werden soll, ob das Online-Glücksspiel an der Lotteriekonzession gebunden bleibt und/oder inwieweit der neu entdeckte und aufstrebende Markt in Zukunft geregelt werden soll.