Im Laufe der Jahre gab es verschiedene kanadische Provinzen die Teil des Online-Glücksspiel Marktes wurden. Hierzu zählen zum Beispiel British Columbia und Quebec, die eigene Online-Glücksspiel-Seiten anbieten. Angekündigt ist die Glücksspielseite im Internet von Ontario noch für dieses Jahr.

Die Beweggründe für eine eigene Internetpräsenz dieser Art von Seiten der Provinz Ontario sind offiziell noch unklar. Es ist auch fraglich, ob Ontario Ausschüsse plant, die die Untersuchung des Spielverhaltens und die Wirksamkeit des Spiels auf User vorsehen.

Der kanadische Bundesstaat Quebec hat laut eigener Auskunft solche Ausschüsse vorgesehen und versucht die Planung künftig in die Tat umzusetzen. Die Provinz Ontario könnte Quebec als Vorbild sehen und nach deren Prinzip in Zukunft vorgehen.

Die Provinz selbst, gibt vor, dass das Interesse daran, eine eigene Internetpräsenz mit einem Online-Glücksspiel-Angebot zu realisieren, hauptsächlich im Interesse von Ontarios Anwohnern erfolgt. Mit dem verwirklichen der Internetpräsenz, könne die Provinz Ontario die rechtmäßige Regulierung selber übernehmen und rechtlich gesehen in jeglicher Hinsicht im Interesse der User handeln.

Zudem würde die Provinz an einem etablierten Markt teilhaben und somit die Gewinnmaximierung für die gesamte Provinz anstreben. Durch das rege Interesse der Bewohner von Ontario am Online-Glücksspiel, fühle sich die Provinz verantwortlich für die Bewohner und versucht aus diesem Grund die Website noch in diesem Jahr zu realisieren.

Kritische Stimmen haben bisher verlauten lassen, dass die Provinz sich deshalb an dem Markt beteiligen möchte, um die Gewinne zum Stopfen der Kassen zu nutzen. Bisher erwirtschaftete Defizite aus anderen Bereichen, sollen mit den Gewinngeldern wieder ausgeglichen werden und dazu solle in Zukunft die Spielsucht der Anwohner von Ontario genutzt werden. Welche Interessen tatsächlich hinter der zukünftigen Onlinepräsenz von Ontario stecken, wird die Zeit zeigen.