Online Roulette

Europäisches Roulette und amerikanisches Roulette sind sich grundsätzlich sehr ähnlich. Der augenfällig größte Unterschied liegt zunächst in den Rouletterädern bzw. Roulettekesseln.

Das amerikanische Rouletterad verfügt über 38 Kammern; nummeriert von 1 bis 36, inklusive der 0 und der Doppelnull (00). Benachbarte Zahlen liegen sich hier im Roulettekessel immer direkt gegenüber: die 1 auf der einen, die 2 auf der anderen Seite, die 3 gegenüber der 4, die 17 gegenüber der 18 usw. Fällt die Kugel auf 0 und die 00 bedeutet das immer einen Hausvorteil zugunsten des Online Casinos. Die Doppelnull verdoppelt grundsätzlich diesen Hausvorteil. Beim Blick auf nahezu alle Einsätze liegt er bei 5,26 % zugunsten des Casinos.

Das europäische Rouletterad besitzt hingegen nur 37 Kammern; nummeriert von 1 bis 36 und die 0 – also ohne die Doppelnull des amerikanischen Roulettes.

 

Spielstrategie und Spielhinweise

Beim Tableau zeigen sich kleine, aber feine sichtbare Unterschiede, denn während das europäische Roulette am Kopfende des Einsatzfeldes nur die altbekannte Null hat, sehen wir beim amerikanischen Roulette dort die Null und die Doppelnull parallel nebeneinander, was natürlich die möglichen Setzvarianten und Einsatzmöglichkeiten nochmals erhöht.

Eine weitere Besonderheit des amerikanischen Roulette liegt in der „Rennbahn“ neben dem eigentlichen Tableau. Darauf sind alle Zahlen exakt wie im Roulettekessel angeordnet. Sie erlaubt, dass direkt neben einander liegende Zahlen einfach gesetzt werden können.

Schauen wir auf die Gewinnchancen beim europäischen Roulette und amerikanischen Roulette entdecken wir ebenfalls wichtige und nennenswerte Unterschiede: Der Hausvorteil liegt beim europäischen Roulette deutlich niedriger, als beim amerikanischen Pendant (2,7 %). Dank der Null und der Doppelnull der amerikanischen Spielvariante profitiert dort die Online Spielbank von einem nahezu doppelt so hohen Hausvorteil von nahezu 5,3 %.

Für alle klassischen Tischspiele wie das europäische (französische) und amerikanische Roulette gilt: Wirft der Dealer bzw. Croupier die Kugel entgegen der Laufrichtung des Rouletterades ein, ist ab sofort nur noch Glücksgöttin Fortuna im Spiel. Das bedeutet nichts anderes, als: „Glücksspiel bleibt Glücksspiel“: Wie auch immer also die Roulettekugel fällt – es gibt keine, wirklich keine funktionierende Roulettestrategie, die die Chancen auf einen Casinogewinn des Spielers tatsächlich steigern könnte.

Es bleibt also dabei: Die besten Online Casinos machen Spaß und garantieren in ihren Live Casinos fantastische Erlebnisse. Doch ob kleine oder absolute Mega-Gewinne im Casino: Nur der pure Zufall entscheidet.