Die Interessen beider Parteien scheinen nicht vereinbar und daher wirkt die Regulierung des Glücksspiels in Österreich wie ein Kräftemessen zwischen Glücksspielbranche und Politik. Trotz der Uneinigkeit ist die Glücksspielbranche ein wichtiger Wirtschaftssektor für Österreich.

Die Grundlagen des Glücksspiels in Österreich:

– Verbot des kleinen Glücksspiels in Wien, Salzburg, Tirol und Vorarlberg auf Landesebene

– sowohl der Staat, als auch die einzelnen Bundesländer sind eigentlich dazu berechtigt, eine Lizenz für das Glücksspiel auszustellen

– Casinos Austria als die Gesellschaft, welche die Rechte über die staatliche Lizenz für das Glücksspiel hat und mehr als 600 Automaten in Österreich betreibt

– trotz Lizenz betreiben die Casinos Austria keine Spielautomaten in Wien

– aktuell ist der Einstieg des Entwicklers von Spielautomaten, Novomatic, im Gespräch

Bedeutung des Einstiegs von Novomatic

Die Gefahr des Einstiegs von Novomatic bei den Casinos Austria ist die, dass die Lizenz des Anbieters auf diesem Weg missbraucht werden könnte. Diese Gefahr sehen vor allem auch die Politiker. Novomatic hätte unter diesen Umständen die Möglichkeit, dank der Lizenz der Casinos Austria, in entsprechenden Regionen Spielautomaten zu betreiben, obwohl vor Ort das Verbot des kleinen Glücksspiels vorherrscht. Aufgrund des geplanten Einstiegs von Novomatic ist bei den Politikern nun bereits die Rede davon, den Casinos Austria die staatliche Lizenz zu entziehen.