Am Rande der Stadt Overath, genauer gesagt zwischen Agger und der A4 haben es Investoren innerhalb von dreieinhalb Monaten geschafft, eine atemberaubende "Event-Meile" mit einer Fläche von 10.000 m2 zu erbauen, hier sollen auch neue Arbeitstellen geschaffen werden.

Hier tummeln sich Herren in Anzug und Damen in feiner abendlicher Garderobe. Dazu gibt es Discoglitter, Sekt in rauen Mengen und angenehme Musik zum Entspannen. Der Besucher kam sich hier vor wie auf bekannten Filmfestspielen.

Der Grund für diesen festlichen Event war aber nicht ein Gala-Empfang nach Hollywood-Manier, sondern eine Veranstaltung namens Bowling nach Overather Art. Man findet bereits ein Casino, das Spielautomaten beherbergt und nun ist mit der Einweihung der Bowling-Lounge, welche sich über zwei Geschosse erstreckt, die nächste Etappe Richtung Las Vegas geschafft.

Kegelfans haben hier die Möglichkeit, auf zahlreichen Kegelbahnen, die bei der Einweihung noch sehr sauber sind, ihrer Leidenschaft frönen. Man findet hier auch Videoleinwände und glitzernde Kugeln die im Bahnsektor für Veranstaltungen, wie beispielsweise dem "Disco-Bowling", für einen Sternenhimmel sorgen.

Einem Herrn vom verantwortlichen Investorenteam fiel deshalb am Abend der Einweihung ein Stein vom Herzen, denn man habe erst Mitte Juli der Stadt die Pläne geben können und seit diesem Zeitpunkt ohne Unterlass geackert, sagt er auf der Feier.

Es drängt sich die Frage auf, warum die Geldgeber nun das idyllische Städtchen Overath für ihr Vorhaben auswählten. Der Herr erklärt dazu, dass die nahe gelegene Abfahrt der Autobahn ein Grund gewesen sei, denn man habe vor, Besucher aus Köln bis Olpe herzulocken, selbstredend aber auch die Bewohner Overaths.

Er machte auch den ehrgeizigen Gestaltern vor Ort ein Kompliment und erwähnte hier die Bürgermeister der Stadt und den Bauamtsleiter. Sie hätten Weitsicht bewiesen, dass sie sich vor dem Bau mit viel versprechenden Plänen an den Autobahnen befasst hätten.

Auch die Arbeitsstellen waren ein Thema. Auf dem Areal will man 50 bis 80 feste Jobs oder Minijobs ermöglichen. Doch in der Lounge kann man mehr als nur kegeln. Wer sich von einer anstrengenden Partie erholen möchte, der kann sich im ersten Stock mit Kicker, Billard und Air-Hockey etwas Gutes tun.

Auch Fans von Motorsportarten kommen nicht zu kurz, denn auf einer virtuellen Rennbahn können Schumachers Erben um Punkte und Positions fahren. Die Lounge kann auch für Kindergeburtstage, Tagungen und Party gebucht werden, so sagt es der Geschäftsführer.

Doch die Kegelbahn ist nicht das Ende der Fahnenstange, bis Ende Januar will man in diesem Unterhaltungszentrum noch ein Fitnesscenter errichten.