ProSiebenSat.1 Games ist als Tochterfirma der ProSiebenSat.1 Media AG hingegen als Games-Publisher bekannt und vermarktet und lizensiert Online und Mobile Games in Europa. Mit der Bekanntgabe der eingegangenen Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen wurde gleichermaßen angekündigt, dass die Unternehm nun europaweit den Vertrieb von Free-to-Play-Spielen anstreben wollen.

Angedacht ist zuerst einmal der Vertreib der bereits bestehenden Spiele aus dem Hause Kabam. Dieser Vertrieb soll über die ProSiebenGames-App und über das ProSiebenGames-Portal stattfinden. Bekannte Titel von Kabam sind zum Beispiel Kingdoms of Camelot und The Hobbit: Kingdoms of Middle-earth. Zuerst einmal werden durch ProSiebenGames-App die Spiele für Nutzer des Apple iPhones angeboten. Noch im Laufe dieses Jahres plant man das Angebot jedoch auch auf die Android Smartphones und Mobilgeräte auszuweiten, um die Kunden mit einem weitreichenden Angebot für alle Geräte zu überzeugen.

Kabam ist stolz auf die neu geschlossene Zusammenarbeit, so macht der CEO von Kabam, Chris Carvalhi, in einem Interview deutlich. Durch den europaweiten Vertrieb werden viele neue Kunden dazu kommen, die sich an den Spielen des Free-to-Play Anbieters erfreuen können. Damit wird der Bekanntheitsgrad von Kabam deutlich erhöht. In Verbindung mit dem bekannten Media-Powerhouse machen sich die Zuständigen bei Kabam überhaupt keine Sorgen, dass das Projekt ein großer Erfolg für beide Seiten werden könnte, vor allem in Bezug auf Popularität und Bekanntheit.

Markus Büchtmann, Managing Director bei ProSiebenSat.1 Games, scheint eine ähnliche Meinung zu vertreten wie Carvalhi, denn in einem Interview machte er deutlich, dass die beliebten Spiele von Kabam eine optimale Ergänzung des bestehenden Portfolios seien. Auch erhoffen sich die Unternehmer auf dieser Seite weltweit mehr Spiele vertreiben zu können und den eigenen Bekanntheitsgrad noch weiter zu steigern.