Als Vorsitzender der Gauselmann Gruppe wurde der Unternehmer ausgezeichnet und erhielt einen von der Bundeskanzlerin Angela Merkel signierten Ehrenpreis der Hilfsaktion Herz-Bube des Deutschen Skatverbandes e.V. Bei dem Ehrenpreis handelt es sich um einen Gedenkteller des Herz-Bube-Skatworldcups 2013.

Bei der Hilfsaktion Herz-Bube handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation. Die Vertreter haben es sich zur Aufgabe gemacht unverschuldet in Not geratene Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz zu unterstützen. Die Arbeit ist sehr vielseitig und erfordert eine Menge Engagement. Paul Gauselmann spielt gerne Skat und würde sich selbst diesbezüglich als leidenschaftlicher Spieler bezeichnen.

Der Unternehmer unterstütze die Initiative bereits vorher schon einmal und auch dieses Mal leistete er Unterstützung. Als Hilfen sind bei gemeinnützigen Organisationen dieser Art viele Dinge Willkommen. So spendete der Vorsitzende der Gauselmann Gruppe einen Kickertisch der Merkur-Gruppe, der als Hauptpreis bei einem Kickerturnier in dem Einsatzgebiet Afghanistan ausgespielt werden sollte.

Turniere dieser Art helfen der Initiative dabei Gelder zu sammeln, um weitere Projekte realisieren zu können. So bezahlen die Teilnehmer eine Startgebühr und eben diese Gelder werden für weitere Projekte genutzt. Die Arbeit ist besonders wichtig und daher hat auch Paul Gauselmann sich dafür entschieden, die Initiative erneut zu unterstützen. Durch Spenden dieser Art können von Seiten der Verantwortlichen weitere Aktionen dieser Art durchgeführt werden, was letztendlich zu mehr Geldern für Hilfsprojekte führen kann. Diese Gelder werden dann eingesetzt, um Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz in Not zu unterstützen.