Christian Goy absolvierte seine Ausbildung zum Energieelektroniker bei Vattenfall. Berufsbegleitend absolvierte der junge Mann sein Studium in den Bereichen Energie- und Automatisierungstechnik sowie Betriebswirtschaft. Durch die umfassende Ausbildung übernahm Goy bei Vattenfall schnell Leitungs- und Managementaufgaben und kümmerte sich um das Projekt- und Qualitätsmanagement für die Sicherstellung der Stromversorgung in Berlin.

Auch bringt Goy bereits Erfahrung als Geschäftsführer mit, denn seit 2012 wurde der Energieelektroniker als Geschäftsführer der Alliander Stadtlicht GmbH für den Betrieb und die Instandhaltung von Ampelanlagen und der Berliner Verkehrsinfrastruktur eingesetzt. Auch wenn es bei Bally Wulff um eine komplett neue Aufgabe geht und eine ganz andere Branche als bisher, freut sich Christian Goy auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen in dem Traditionsunternehmen Bally Wulff.

Neues Jahr mit neuer Tätigkeit

Die Neuerung wird passend zum Jahresbeginn umgesetzt. Christian Goy freut sich nach eigenen Angaben auf die Zeit bei Bally Wulff und vor allem auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen. Sein Ziel ist es, mit seiner Tätigkeit bei dem Berliner Geldspielgeräteherstellers zum Erfolg des Unternehmens beizutragen und dies langfristig beizubehalten. Bally Wulff hat bereits ein hohes Ansehen in der Branche und nach Meinung von Goy muss dafür gearbeitet werden, dieses Ansehen beizubehalten und zu fördern und mit der eigenen Arbeit zum Unternehmenserfolg beizutragen.

(Bildquelle:ballywulff)