Um diesen Job ausüben zu können, muss der Poker-Dealer die Spielregeln des Pokerspiels perfekt beherrschen, den Umgang mit den Karten gelernt haben, Rechentalent mitbringen und die Fachbegriffe im Schlaf aufsagen können. Zudem gehören gute Umgangsformen zu den Skills, die ein Poker-Dealer beherrschen muss, denn man darf nicht vergessen, dass dieser täglich am Pokertisch mit den unterschiedlichsten Menschen in Berührung kommt.

Im Unterschied zu einem Croupier am BlackJack-Tisch spielen die Poker-Dealer nicht beim Poker mit. Beim BlackJack fungiert der Croupier auch als Spielleiter, darüber hinaus vertritt dieser als Spieler zusätzlich die Bank. Der Poker-Dealer hingegen kümmert sich tatsächlich nur um den reibungslosen Spielablauf, das Ausgeben der Karten und die Einhaltung der Regeln von allen Spielern, am Spiel selber nimmt dieser jedoch nicht teil. Der Poker-Dealer hilft den Spielern, zum Beispiel macht er darauf aufmerksam, wenn diese Fehler machen oder erklärt unerfahrenen Spielern am Pokertisch die Spielabläufe.

Berufschancen als Poker Dealer

Eine Ausbildung zum Poker-Dealer gibt es genau in dieser Form nicht. Interessenten haben die Möglichkeit, die Ausbildung zum Croupier anzutreten, bei der Spielinhalte der klassischen Tischspiele thematisiert werden, ebenso wie Verhaltensregeln an den Spieltischen. Bei der Ausbildung zum Croupier lernen die Auszubildenden zudem den Umgang mit den Karten und Jetons. Die Ausbildung dauert im Normalfall einige Monate, kostet nichts und wird je nach ausbildendem Unternehmen manchmal sogar bezahlt. Jobchancen sind nach dieser Ausbildung einige vorhanden.

Manche Auszubildenden bekommen schon bei Antritt der Ausbildung eine Übernahme garantiert. Neben der Festanstellung in Vollzeit können Poker-Dealer auch freiberuflich arbeiten. Hierzu werden die Dealer von bestimmten Events gebucht, um bei Turnieren in aller Welt als Poker-Dealer in Erscheinung zu treten. Der Beruf als Poker-Dealer ist besonders: man hat Kontakt mit den unterschiedlichsten Menschen, teilt eine Leidenschaft für das Glücksspiel und arbeitet vorrangig abends und nachts sowie an Wochenenden und Feiertagen.