Skifahren und Pokern für den guten Zweck, dies ist in Schladming mittlerweile Tradition. Hier kommen Skifahrer, Pokerspieler und Sponsoren vor dem Nachtslalom in Schladming zusammen, um beim Pokern Geld einzuspielen für die Stiftung Kindertraum. In diesem Jahr fand diese besondere Pokerrunde im Hotel Pichlmayrgut statt und brachte neben dem großen Pokervergnügen auch die stolze Summe in Höhe von € 12.090 für die Stiftung Kindertraum ein.

Sponsoren und Partner der Coolman Night Race Poker Charity:

  • Kronehit
  • Casinos Austria
  • Win2day.at
  • das Hotel Pichlmayrgut

Skistars bei der Coolman Night Race Poker Charity:

  • Kai Alearts
  • Jonas Rasanen
  • Emil Johansen
  • Gustav Lundbeck
  • Christoffer Jacobson
  • Christoph Hilber

Kinder als größte Gewinner

Bei der Coolman Night Race Poker Charity lassen es sich weder Skistars, noch Pokerprofis und auch nicht die Partner, Sponsoren und Veranstalter nehmen, am Pokertisch anzutreten. Die bunte Mischung aus Spielern macht das Turnier meist besonders spannend. Auch in diesem Jahr brachte die Veranstaltung den Teilnehmern viel Vergnügen mit sich. Auch wenn die Entscheidung über Sieg und Verlust hierbei in erster Linie den Kindern der Stiftung Kindertraum zu Gute kommt und diese letztendlich die eigentlichen Gewinnern sind, so ließen die Teilnehmer es sich nicht nehmen, im Kampf um die ersten Plätze noch einmal alles zu geben.

Auf dem dritten Platz landete der Skiläufer Emil Johansen, den zweiten Rang erarbeitete sich Coolman selber und den ersten Platz machte Matthäus Mühlberger, der nun mit Stolz den Titel des Siegers bei der Coolman Night Race Poker Charity 2017 tragen kann. Besondere Freude konnte mit diesem Event den Kindern gemacht werden, die durch die Stiftung Kindertraum unterstützt werden. Bei dem Turnier kam eine Summe in Höhe von 12.090 Euro zusammen, die der Geschäftsführerin der Stiftung Kindertraum, Gabriele Gebhart, mit einem breiten Lächeln überreicht wurde.