Er lässt verlauten, dass nicht nur das Wembleystadion in England sondern auch das "Stade Louis 2" im Fürstentum Monaco und das "Stade de France" in der französischen Hauptstadt für diesen Zweck dienen sollen.

Die entsprechende Internetseite versprach einen sicheren Preispool in Höhe von 30 Millionen Dollar und dazu gab es ein komplexes Video, was natürlich zum Gesprächsthema wurde.

Das Turnier im erstgenannten Stadion mit 30 Millionen Dollar war als Beginn geplant und jedes Jahr hatte man vor, dieses Großereignis in einem namhaften Stadion abzuhalten, doch es wird ersichtlich, dass diese Summe nun auf 20 Millionen Dollar reduziert wurde. Warum dieser Schritt ohne die vorherige Information unternommen wurde, weiß man nicht.

Der Investor sagt, dass das britische Stadion schon gebucht ist und man schnellstmöglich eine Zulassung benötigt, bevor ein Termin genannt wird. Wenn die notwendigen Sachen schnell erledigt werden, dann kann es bereits im Herbst 202 losgehen und als Option gibt es den April kommenden Jahres.

Diese Entscheidung soll bis Ende Februar 2012 stehen. Er sagte auch, dass man zwei neue Stadien als Haltepunkte auserkoren hat und dies sind die zwei obengenannten. In letzterem finden 80.000 Personen Platz.

Hier will man 30.000 Spieler unterbringen, welche zuerst via Pads im Internet gegeneinander spielen, wozu man das Portal Full Tilt Poker nutzen will. Das beste Zehntel auf dem Feld ist dann bei der finalen Runde dabei, diese wird dann an richtigen Tischen abgehalten.