Durch positive Kundenresonanz und Erfolgserlebnisse auf dem internationalen Markt konnte das Unternehmen einen deutlichen Schritt zur Ergebnisverbesserung schaffen. Das erste Halbjahr 2016 brachte im Vergleich zum Vorjahr ein deutlich positives Betriebsergebnis. Im ersten Halbjahr 2016 wurde ein Umsatz in Höhe von 65,1 Millionen Euro generiert, wodurch der Konzern ein positives Betriebsergebnis von 18,9 Millionen Euro erzielen konnte.

Positive Entwicklung in folgenden internationalen Märkten:

– außerordentlicher Sondereffekt in Ungarn

– Schweiz (+0,6 Mio. Euro)

– Kanada (+0,5 Mio. Euro)

– Erste Erträge mit dem VLT-Geschäft in Mazedonien (+0,3 Mio. Euro)

– Positive Entwicklung der Casinos in Australien, Deutschland und Ungarn

Vielversprechendes CAI-Konzernergebnis

Das Konzernergebnis der CAI ist vielversprechend. Erstmalig befindet das Unternehmen sich damit seit dem Jahr 2009 in den schwarzen Zahlen. Es konnte ein Gewinn in Höhe von 2,77 Millionen Euro erzielt werden, was eine Verbesserung um 584,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeutet. Für Casinos Austria Generaldirektor Dr. Karl Stoss sei dies ein erster wichtiger Schritt und er dankt vor allem dem Team der CAI für das großartige Engagement. Doch nun heißt es dranbleiben, so Stoss, denn man dürfe sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Die Position müsse nun gefestigt werden, um langfristige Erfolge auf dem internationalen Markt feiern zu können.