Anhand der Bilanz, die nach dem ersten Quartal der Marktöffnung gemacht wurde, ist einsehbar, dass von Seiten der Regierung genau die richtige Entscheidung getroffen wurde. Die Dänen befürworten die Glücksspielangebote und nehmen darüber hinaus rege daran teil, dies machten die Quartalszahlen mehr als deutlich.

Es wird bereits davon ausgegangen, dass auch in der Zukunft weiterhin solche und bessere Zahlen ausgewertet werden können. Die Prognosen sehen eine rege Beteiligung am Online Glücksspielmarkt vor. Doch es gibt gleichzeitig auch nichts zu befürchten, denn die Beteiligung und Teilnahme am Glücksspielmarkt ist bei den Dänen bisher nicht unüberschaubar und soll es laut den Prognosen auch nicht werden. Nicht zu vergleichen mit dem Glücksspielmekka Macau, wo der Boom irgendwann nicht mehr zu überblicken war.

Nachdem die Regierung sich für eine Marktöffnung in Dänemark entschied und Ende des letzten Jahres die Regulierung des Glücksspielmarkts umsetzte, konnten die Anbieter seit diesem Jahr ihre Angebote Online offiziell präsentieren. Dies führt bereits im ersten Quartal zu einem Anstieg der Bruttoeinkünfte um 30 Prozent. Viele Anbieter von Sportwetten und auch Betreiber von Online Casinos haben die Möglichkeit genutzt und ihr Angebot in Dänemark freigeschaltet, völlig legal.

Doch nicht alle Unternehmen waren so schnell, denn einige beantragten nicht sofort eine Lizenz für Dänemark, da erst einmal abgewartet werden sollte, wie der Markt sich entwickeln wird. Nachdem die ersten Erfolge nun so klar verbucht wurden, erfolgt jedoch ein regelrechter Ansturm und unzählige Bewerber wollen nun schnellstmöglich eine Lizenz erhalten.