Auch in den USA war dies lange Zeit ein brennendes Thema, wogegen sich allerdings viele Seiten bis zuletzt noch gewehrt hatten. Nun soll auch in Amerika die Regulierung des Glücksspiels Wirklichkeit werden und die entsprechenden Stellen sitzen nun an der Ausarbeitung der Regulierung.

Speziell auch der finanzielle Vorteil scheint eine tragende Rolle dabei zu spielen, dass manche Bundesstaaten ihre Pläne bezüglich der Legalisierung nun in die Tat umsetzen wollen. Als Beispiel gilt der Bundesstaat Illinois, wo der Gouverneur erst kürzlich einige Sparmaßnahmen auf den Plan gerufen hat, die zu einem Loch in den Kassen führten.

Dieses Loch könnte nun mit den Steuereinnahmen aus dem Glücksspiel gestopft werden. Angedacht ist es nun, dass in verschiedenen Städten Casinos etabliert werden sollen, durch die mit Hilfe der Lizenzgebühren Einnahmen gemacht werden sollen, die etwa eine Höhe von einer Milliarde Euro betragen werden.

Auch das Aufstellen von Spielautomaten wird von verschiedenen Seiten angedacht, um so die Schuldenlöcher der Staatskassen stopfen zu können. Beispielsweise der Demokrat Terry Link setzte sich in der Vergangenheit dafür ein, dass zum Beispiel an der Pferderennstrecke Spielautomaten aufgestellt werden sollten. Hier hielt jedoch der Bürgermeister von East Moline, John Thodos, dagegen, der das Aufstellen von Spielautomaten nicht für sinnvoll befand.

Durch die Ausarbeitung der neuen Pläne in Bezug auf das Glücksspiel erhoffen sich nun viele Seiten, dass doch einige Veränderungen stattfinden können, die nicht zuletzt entsprechende Gelder in die Staatskassen fließen lassen sollen.

Insbesondere das Online Glücksspiel sorgte in der Vergangenheit in Amerika für heiße Diskussionen. In Iowa ist nun angedacht, dass in dem Bundesstaat Online Poker legalisiert werden soll. Ein Unterkomitee hat die Legalisierung bereits befürwortet, nun muss nur noch die Entscheidung von Seiten des Senats fallen. Die Pläne von Iowa sehen vor, dass man in Zukunft als Spieler nicht nur aus dem eigenen Bundesstaat Zugriff auf Online Poker bekommen, sondern auch aus anderen Teilen des Landes zum Spielen berechtigt sein wird.

Dies soll mit Hilfe von Partnerschaften mit anderen Unternehmen geregelt werden, die wiederum ihren Sitz in den betreffenden Bundesstaaten haben werden, von wo aus die Kunden zum Spielen autorisiert sind. Die Entscheidung liegt in den Händen der Politiker und bleibt daher noch abzuwarten.