Auch das Betriebsergebnis ist im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. In diesem Jahr liegt das Betriebsergebnis bei einem Wert in Höhe von 92 Millionen Euro, im Jahr davor lag dieser Wert bei einem Betrag in Höhe von 63 Millionen Euro. Vor allem der Anstieg der ausländischen Besucher sorgt dafür, dass die Einnahmen enorm angestiegen sind.

Mehr Einnahmen durch mehr als nur Glücksspiel

Die sehr guten Zahlen können allerdings auch in diesem Jahr nicht nur mit dem Glücksspielangebot erklärt werden. Karl Stoss macht deutlich, dass neben dem Glücksspielangebot verschiedene Innovationen im Jahr 2015 dafür gesorgt haben, dass die Einnahmen angestiegen sind. Unter Anderem wurde in die Verbesserung des Gastronomieangebots der Spielbanken investiert. Somit kommen viele Besucher nun auch in die Spielbank, wenn sie sich einfach nur ein gutes Menü vor Ort gönnen können. Das Glücksspiel stellt dann nebenbei einen zusätzlichen Anreiz für viele Gäste dar.

Auch für 2016 ist einiges geplant. Das Wachstum der Besucherzahlen soll weiterhin ausgebaut werden. Hier sollen für die Besucher weitere Anreize geschaffen werden. Auch wird ein neues Casino in Zell am See eröffnet. Dieses Casino soll ganzjährig eröffnet sein, im Unterschied zu dem vorher nur saisonal geöffneten Betrieb in Bad Gastein. Zudem sind auch rechtlich weitere Änderungen geplant, bei denen es für den Betreiber wichtig sein wird, einen guten Weg zu finden, um hier keine großen Verluste einzufahren.