So ist es derzeit auch bei Robert De Niro (69) der Fall, denn dieser plant die Eröffnung eines Nobu-Hotels in Las Vegas. Nobu-Hotels sind deshalb bekannt, weil sie in Partnerschaft mit dem Koch Nobu Matsuhisa eröffnet werden. Bisher betreiben beide in Zusammenarbeit schon mehrere dieser Hotels rund um die Welt, nun steht die Eröffnung eines solchen Hotels mit angeschlossenem Restaurant in Las Vegas vor der Tür.

Die Nobu-Kette ist für Robert De Niro nur eins von vielen Projekten, denn in erster Linie ist der Star als Schauspieler und sogar als Regisseur bekannt. Das neue Hotel in Las Vegas ist jedoch sein neustes Projekt, denn hier sollen 181 Zimmer als Hotel im Hotel entstehen. Damit wird das Nobu-Hotel von dem 69-jährigen zum Teil des berühmten Caesars Palace Komplexes direkt am Strip.

Im gleichen Stil, wie die anderen bekannten Nobu-Hotels des Stars, sollen die einzelnen Zimmer des Hotels in Las Vegas asiatischen Flair erhalten. Doch auch westliche Elemente dürfen bei der Gestaltung des Hotels nicht fehlen, so spiegelt sich auch die Zusammenarbeit zwischen beiden Prominenten wieder. Die Hotelkette soll auch in Zukunft noch weiter wachsen, denn bereits jetzt ist angedacht zusätzliche Hotels in Bahrein, London und Riad zu eröffnen.

Die Besonderheit der Nobu-Hotels sind außerdem die gastronomischen Angebote, denn den Hotelgästen ist eine exklusive Auswahl an Speisen vorbehalten. Bei dem neuen Nobu-Restaurant in Las Vegas handelt es sich durch insgesamt 327 Plätze um das größte Restaurant seiner Art weltweit. Den Namen hat das Hotel samt Restaurant dem Japaner Nobuyuki "Nobu" Matsuhisa (63) zu verdanken, mit dem De Niro seit etwa 10 Jahren Restaurants und Hotels dieser Art betreibt.