Verstärkt will der bekannte Anbieter von Online Bezahlsystemen, PayPal, seine Dienste wieder in Online Casinos anbieten. Eine Vereinbarung mit Neovia Fiancial, ein britischer Anbieter, wurde Mitte Oktober getoffen. Paypal wollte somit zunächtst auf den britischen Markt zurückkehren.

Nachdem Online Glücksspiele in den USA verstärkt in die Kritik geraten sind und auch teilweise verboten wurden, entschloss PayPal sich aus dem Geschäft zurück zu ziehen. Somit waren Zahlungen von und zu Online Casinos mit PayPal nicht mehr möglich. Der online Zahlungsdienstleister hofft nun, dass der "Unlawful Internet Gambling Enforcement Act" (UIGEA) in den USA abgeschafft oder ersetzt wird. Man hofft, dass bei Glücksspielen im Internet die Unklarheiten über die Rechtmäßigkeit aufgeklärt werden.

Paypal will bis dahin Zahlungen von Spielern akzeptieren, die an einem Ort spielen, an dem online Glücksspiel im Internet erlaubt sind.

Ein Bezahlung über PayPal wird bereits wieder auf Online Casino und Bingo Seiten angeboten, die Spieler aus den USA ausschließen. Auf PayPal als Zahlungsmethode setzen vorallem Bingo Plattformen aus Großbritannien. Paypal ist auf Grund der bequemen Zahlunsabwicklung nicht nur in der Welt des Glücksspiels so beliebt, sondern auch auf vielen Shopping Portalen im Internet.

Zahlungen können einfach und bequem von und zum Spieler, oder Einkäufer und Verkäufer getätigt werden. Daher werden viele Online Casinos über die Rückkerhr Paypals mehr als zufrieden sein.