Die günstige britische Fluglinie Ryan Air steuert unterschiedliche Orte in Europa an und neulich traf die Linie den Entschluss, Rubbellose während des Flugs anzubieten, um die Erträge anzuheben.

Das Vorhaben war wohl nicht besonders erfolgreich, weil drei Spieler, die sich im selben Flieger befanden, rund 12.000 Pfund teure Autos gewannen und die Lose lediglich 2 Pfund teuer waren.

Die Fluggesellschaft nimmt diesen Vorfall genau unter die Lupe, weil es ominös ist, dass gleich drei Fluggäste einen solchen Preis ergattert haben. Nach Informationen einer Zeitung bekommt nur ein Los im Monat ein Auto.

Dies ist eine Warnung für Ryanair, die der Meinung ist, dass diese stattlichen Preise ihre Ursache in einem Druckfehler haben. Ungeachtet der verzwickten Lage erhalten die Passagiere ihre Preise ohne Wenn und Aber.

Mittlerweile setzt sich die Linie mit dem Hersteller der Karten zusammen, um der Ursache auf den Grund zu gehen. Die Fluglinie stockte ihre Gewinne nach wie vor auf unterschiedlichen Wegen auf, wozu auch Eincheck- und Buchungsgebühren zählen.

Ryanair hat durch die Geschichte mit den Rubbellosen so manchen Verlust erlitten, doch man kann diese auf anderen Wegen wieder hereinholen.