Bereits in der Vergangenheit hat die Schmidt Gruppe durch Spenden für den guten Zweck von sich Reden gemacht. Das Glücksspielunternehmen sorgt auch dieses Mal mit einer wohltätigen Spende für positive Aufmerksamkeit. Diesmal geht es nicht um einen Geldbetrag, sondern um IT-Equipment, welches zum Zwecke der digitalen Mobilität an die Begegnungsstätte Grenzenlos gespendet wurde. Die Spende umfasste folgende Gegenstände:

  • zwei Laptops
  • Monitore
  • Drucker

Das IT-Equipment wurde von der ISIOS GmbH, dem IT-Unternehmen der Schmidt Gruppe, zur Verfügung gestellt. Bei der Begegnungsstätte Grenzenlos wurden die technischen Hilfsmittel durch Ludger Schulte-Roling und Lilia Darcin entgegen genommen. Bei der Begegnungsstätte in Coesfeld wurden die Spenden mit Freude entgegen genommen und die Mitarbeiter der Flüchtlingsinitiative, Schulte-Roling und Darcin, fühlten sich wie an Weihnachten reich beschenkt. Die Begegnungsstätte hatte zwar vorher schon WLAN, jedoch fehlte der Initiative die entsprechende Hardware, um das Internet entsprechend nutzen zu können.

Kontakt in die Heimat

Mit der gespendeten Hardware wird es für die Begegnungsstätte nun möglich, dass die Flüchtlinge vor Ort, Kontakt zu ihren Familien und Freunden in der Heimat aufnehmen können. Der erste Schritt hierfür war bereits durch die Installation des WLANs gemacht und nun hat die Organisation dank der Schmidt Gruppe die notwendige Hardware. Die Hardware wurde von dem IT-Experten Stephan Böhnke direkt in Betrieb genommen, wodurch die Nutzung der Spende für die Begegnungsstätte direkt möglich wurde. Die Unterstützung der Begegnungsstätte Grenzenlos erfolgt durch die Schmidt Gruppe schon seit geraumer Zeit. Erst vor kurzer Zeit wurde von Seiten der Schmidt-Gruppe ein Kickertisch an die Organisation gespendet, um den Menschen vor Ort eine angenehme Abwechslung und Beschäftigung zu bieten.