Mit der Lockerung des Marktes soll die Regulierung in der Schweiz eindeutiger werden. Auch plant man hier bessere Kontrollmöglichkeiten einzuführen. Damit die Casinos legal Online Glücksspiel anbieten können müssen diese in Zukunft um eine Erweiterung der bestehenden Konzession ersuchen.

Während kleine Online Pokerturniere zugelassen werden sollen, so bleiben andere Geldspielturniere mit kleinen Einsätzen in der Schweiz weiterhin verboten. Eine weitere, geplante Veränderung betrifft die Lottospieler in der Schweiz. Hier soll in Zukunft der Lottogewinn nicht mehr als Einkommen versteuert werden müssen. Auch ist von einem steuerfreien Wettgewinn die Rede, der umgesetzt werden soll.

Änderungen mit dem Geldspielgesetz

Neben der Lockerung sind weitere Maßnahmen in Planung, die zum einen die Spielsucht eindämmen und gleichzeitig die illegalen Glücksspielangebote vom Markt vertrieben sollen. Um die Spielsucht weiter einzudämmen werden Maßnahmen von Seiten der Kantone nötig, die außerdem Behandlungen für spielsüchtige Personen anbieten sollen. Eine Modernisierung der Strafbestimmungen soll gleichzeitig das illegale Glücksspielangebot eindämmen.

Hier sind Zugangssperren im Gespräch. Auch der Schutz vor Geldwäscherei soll im Zuge der Gesetzesänderung für die Schweiz wichtiger werden. Während die Casinos sich von Anfang an gegen das neue Geldspielgesetz aussprechen, befürworten die Suchtverbände die neuen Regelungen.