Trotz der sinkenden Anzahl an Neuanmeldungen verbucht das Social Gaming generell große Erfolge. Grund hierfür ist die Bindung der Kunden, denn auch wenn weniger Spieler bei den Social Gaming Spielen aktiv werden, so spielen die Spieler, die bereits angemeldet sind, immer häufiger und mehr.

Nach der Studie Report "Social Casino Metrics: Industry Trends and Analyses" sank die Zahl der Spieler im vergangenen Jahr um durchschnittlich dreizehn Prozent. Gleichzeitig wurde durch die Studie festgestellt, dass bestehende Spieler dafür intensiver zocken, also täglich das Social Gaming Angebot nutzen. Die Daten wurden durch SuperData weltweit erhoben, mit Ausnahme von Asien, wo keine Datenerhebung möglich war.

Erwarteter Umsatzanstieg

Trotz weniger Neuanmeldungen wird erwartet, dass der Umsatz im Bereich des Social Gamings noch in diesem Jahr um elf Prozent ansteigen wird. Darüber hinaus wird das Social Gaming über mobile Endgeräte beliebter und SuperData geht davon aus, dass dieser Markt den Markt der Heimgeräte übertreffen wird. Wie diese Auswertung zeigt verändern sich die Glücksspielmärkte sehr schnell und die Anbieter müssen reagieren. Die Anbieter im Bereich des Social Gamings üben eine große Marktkontrolle aus. Insgesamt gibt es zehn führende Anbieter, die den Social Gaming Markt weltweit kontrollieren.