Nur in der Bundesrepublik sind es rund 23 Millionen Personen, welche diese Seite regelmäßig nutzen. Die Seite hat bereits in diesem Jahr rund eine Million zusätzliche Nutzer angezogen. Darüber kann sich nicht nur die Seite freuen, auch die Betreiber von sozialen Spielen und sozialem Glücksspiel sind darüber froh, denn sie haben hiervon einen großen Nutzen.

Das Unternehmen soll groß werden und auf der Ebene der sozialen Spiele möchte man auf der Seite ein paar Milliarden einnehmen. "Juniper Research"; ein Unternehmen im Marktforschungsbereich, geht davon aus, dass aus der Sparte des sozialen Glücksspiels binnen fünf Jahren ein Sektor werden kann, der 100 Millionen Dollar wert ist. Der Antrieb des schnellen Wachstums sind die sozialen Netzwerke und die Erarbeitung elektronischer Brieftaschen, welche man auch auf mobile Weise nutzen kann.

Das Unternehmen hat in einem Bericht über mobiles Glücksspiel die Resultate festgehalten. Die Fachleute rechnen damit, dass die Wetten und Glücksspiele via der Geräte für Unterwegs in den kommenden Jahren stark ansteigen werden. Die Nutzer der Spiele bei "Facebook" und anderen Seiten können nach wie vor einen Zuwachs verbuchen. Darauf werden die entsprechenden Unternehmen handeln und das Produktspektrum dieser Tendenz angleichen. Dies wird im Bereich des Glücksspiels immer offensichtlicher.

"Microgaming", ein Produzent von Programmen für Casinos und Hersteller von Spielen, hat schon in etlichen Spielen den sogenannten "sozialen Aspekt" vergrößert und das Erlebnisspektrum bei den sozialen Spielen angehoben. Gegenüber den erfahrenen Unternehmen im Bereich der sozialen Spiele haben die Firmen im Bereich der Casinoentwicklung, welche von Beginn an dabei waren, noch das Nachsehen.

Das Unternehmen "Zynga" liegt in Sachen soziales Pokerspiel momentan noch vorne und erobert nun den Markt für Glücksspiele. Dieser Bereich konnte nur mit Spielgeld arbeiten und das letztgenannte Unternehmen könnte dies zum Pokerspiel um echtes Geld machen. Somit hat es die Möglichkeit, zahlreichen anderen Portalen für Poker die Nutzer wegzuschnappen.

Firmen mit Schwerpunkt soziales Spiel, wie die obengenannte, wollen sich vom Modell "Spiel zum Spaß" abgrenzen und möchten auf das Modell "Spiel um Geld" setzen, sagte der Autor des Berichts.

Nicht nur dort ist man stark mit der Erarbeitung des neuen Markts befasst, sondern auch die Betreiber von Casinos und Glücksspielen widmen sich der Aufgabe, "Facebook" in ihre Produktpalette einzubauen. So können die Nutzer die Netzwerke zur Registrierung bei Casinospielen nutzen. Somit werden der Einfluss und die Nachfrage nach den Produkten größer. Die rasche Ausbreitung der "Smartphones" begünstigt diese Tendenz.

Laut den britischen Buchmachern erfolgt bereits ein Fünftel der virtuellen Wetten vom "Smartphone" oder einem "Tablet PC".