Einer der größten spanischen Lotteriebetreiber beobachtet die aktuelle Judikative im Bereich des Online Glücksspiels im Land mit Argusaugen.

Spanien steuert immer weiter auf die Erlaubnis von Online Casinos zu und der Betreiber möchte sich gerne auf diesem Markt etablieren. Dem Geschäftsführer zufolge stellen die virtuellen Glücksspiele über eine halbe Milliarde Dollar des Glücksspielmarktes, der einen Gesamtwert von 30 Milliarden Dollar hat.

Dieser Anteil ist zwar nicht besonders hoch, doch er hat gute Chancen, noch weiter in die Höhe zu klettern. Die Strukturierung dieser Branche hätte mit Sicherheit einen größeren Anstieg zur Folge und auch der Betreiber will sein Stück von diesem Kuchen abhaben.

Zudem möchte die Lotterie an die landeseigene Börse gehen und möchte sich neben der virtuellen Präsenz auch in der Öffentlichkeit einen Namen machen, wie so manch anderer Glücksspielbetreiber auch.

Diese Tendenzen sind nur gut für den Lotterieanbieter und sie geben Hilfestellungen bei der Zusammenführung des Glücksspielmarkts auf globaler Ebene.

Die Politiker in Europa haben das gleiche Ziel, denn die EU-Mitgliedsstaaten verfügen alle über unterschiedliche Märkte im Bereich Online Glücksspiel, welche mit verschiedenen Kriterien und Gesetzen aufwarten.

Der Lotteriebetreiber aus Spanien und weitere Unternehmen im Bereich Lotterie werden dafür sorgen, dass die Glücksspielbranche auf europäischer Ebene weiter der Kohärenz in Sachen virtuelles Glücksspiel entgegengeht.