Der Entschluss die Eröffnung zu verschieben wurde kurzfristig gefasst und nach Angaben des Spielbanken-Chefs Siegfried Schenek (59) auch unfreiwillig. Grund für die Verschiebung der Neueröffnung war die Bauaufsicht, heißt es in einer Stellungnahme.

Die Neueröffnung der Dresdener Spielbank im umgebauten Cafe Prag am Altmarkt sollte am Samstag stattfinden. Quasi in letzter Minute musste diese Eröffnung abgesagt werden. Der Grund hierfür war ein Anruf des Vermieters bei Schenek, der ihm mitteilte, dass es zwischen ihm und dem Bauamt noch Dinge geklärt werden müssten, vorher könnte die Spielbank nicht eröffnet werden. Die Neueröffnung war lange geplant und so standen am Samstag Spielbankdirektor und Mitarbeiter bereit, um die Gäste trotzdem zu empfangen. Es konnte zwar nicht gezockt werden, aber einen Freidrink gab es für die Besucher dennoch.

Spielbankeröffnung aufgeschoben jedoch nicht aufgehoben

Auch wenn die Eröffnungsfeier keine Feier war, da auch keine Eröffnung stattfand, so bekamen die Besucher zumindest einen Freidrink, den sie nutzen konnten, um den Frust darüber herunter zu spülen. Bisher ist es leider noch unklar, wann die Spielbank tatsächlich eröffnen wird. Der Spielbankdirektor hofft auf das Verständnis der Spieler und verspricht, dass die Eröffnung nachträglich gefeiert wird, sobald alle Unklarheiten zwischen dem Bauamt und dem Vermieter vom Tisch sein werden.