Einen ähnlichen Fall gab es bereits im vergangenen Jahr, als die Gerüchte kursierten, dass bwin.party durch Amaya Gaming übernommen werden soll. Die Übernahmemeldung in Bezug auf William Hill sorgte am Aktienmarkt nun dafür, dass auch die bwin Aktie erneut anstieg. Wenn es in diesem Fall nämlich zu einem Deal kommen wird, so wird erwartet, dass auch die übernahme von bwin in naher Zukunft wieder aktuell werden könnte.

Auch wenn es keine übernahmeneuigkeiten im Fall bwin gab, so stieg die Aktie dennoch um 4,8 Prozent an. Als Grund dafür wird von Experten die Neuigkeit gesehen, dass eine Übernahme von William Hill durch 888 geplant ist. Zwischen 888 und William Hill laufen nach Angaben des Online Anbieters 888 bereits Gespräche, bei denen es um die bevorstehende Transaktion gehen soll. Im Fall von bwin sorgten Gerüchte im November dafür, dass der Aktienwert in die Höhe schnellte. Damals hieß es, dass die kanadische Amaya Gaming Group ein Auge auf das Unternehmen geworfen hatte. Da jedoch in diesem Fall kein Deal zu Stande kam, fielen die Aktienkurse wieder ab und die Gerüchte um eine mögliche Transaktion flauten ab.

Geplanter 750 Millionen Pfund Deal

Im Fall von 888 und William Hill scheint es jedoch ernst zu werden. Hier werden bereits Verhandlungen um eine mögliche Transaktion geführt. Gerüchten zu Folge soll von einer Summe in Höhe von 750 Millionen Pfund die Rede sein, mit welcher die übernahme erfolgen soll. Genaue Infos zur Transaktion und zum Zeitpunkt für den möglichen Deal wurden allerdings noch nicht veröffentlicht. Auf dem Aktienmarkt zeigt sich derzeit jedoch deutlich, dass Deals im Gespräch sind und auch in Bezug auf bwin wird offensichtlich erneut damit gerechnet, dass übernahmegespräche in naher Zukunft wieder beginnen werden.