Damit würden das bestehende Spielbankengesetz sowie das Lotterie- und Wettgesetz abgelöst werden. Eine bedeutende änderung für die Schweiz könnte die neue Regelung werden, die beinhaltet, dass alle Spielgewinne aus Geldspielen steuerfrei werden. Dies würde beispielsweise auch Lottogewinne betreffen, für die in der Schweiz dann keine Steuern mehr gezahlt werden müssten.

Bisher sieht die Gesetzgebung in der Schweiz vor, dass Spielgewinne aus Lotterien und Sportwetten versteuert werden müssen, wohingegen Gewinne aus Spielbanken nicht versteuert werden müssen. Nach der neuen Regelung jedoch, sollen alle Geldspiele gleichbehandelt werden, somit wären alle Gewinne aus Geldspielen automatisch steuerfrei. Durch das neue Bundesgesetz soll es in Zukunft in dieser Hinsicht keine Ungleichbehandlung mehr geben.

Auf einer Medienkonferenz in Bern zur Eröffnung der Vernehmlassung des Gesetzesentwurfs erklärte die Schweizer Justizministerin Simonetta Sommaruga, dass die Ungleichbehandlung bei der Versteuerung von Geldspielen mit dem neuen Gesetzesentwurf nun ein Ende haben soll. Bisher gebe es nur eine Versteuerung für Gewinne aus Lotterien und Sportwetten, Spielerinnen und Spieler, die in den Spielbanken einen Gewinn generieren, müssen auf diesen Gewinn bisher keine Steuern abführen. Aufgrund der Ungleichmäßigkeit soll das neue Gesetz nun Gleichberechtigung bewirken und die Gewinne aus jeglichen Geldspielen sollen in Zukunft nicht mehr versteuert werden müssen.