Ihr habt es sicherlich schon mitbekommen: Die Werbung des DrückGlück Online Casinos wird seit einiger Zeit mit dem Zusatz ergänzt: „Dieses Angebot gilt nur für Spieler mit Wohnsitz in Schleswig Holstein“. Ein Zusatz, der an Medizinwerbung erinnert („Für Risiken und Nebenwirkungen …“ na, Ihr wisst schon).

Hintergrund dieses in der Onlinewelt sinnfreien Hinweises ist ein Streit mit der Hamburger Glücksspielaufsicht. Diese hat das Land Schleswig-Holstein aufgefordert, die bei Ihr lizensierten Online Casinos zu verpflichten, keine Werbung mehr für Einwohner außerhalb Schleswig-Holsteins zu schalten. „Werbeaktivitäten der schleswig-holsteinischen Erlaubnisnehmer haben im Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg zu unterbleiben.„, schrieben die etwas lebensfremden Hanseaten laut NDR an die Kollegen aus dem Nachbarland. Eine abenteuerliche Aufforderung in einer Onlinewelt ohne Grenzen.

Und jetzt?

Vermutlich werden die in Schleswig-Holstein lizensierten Online Casinos dem Beispiel von DrückGlück folgen und zwei Online Casinos führen: Eines für Spieler aus Schleswig-Holstein und eines für alle anderen Spieler, welches dann über eine andere EU-Lizenz verfügt.

Bis dahin werden wir sicherlich noch einige bizarre Varianten des Beipackzettel-Hinweises genießen dürfen.