9 Tipps für ein profitables Online Poker Spiel

9 Tipps für ein profitables Online Poker Spiel

Darüber hinaus gibt es weitere Tipps, die von Anfängern beherzigt werden sollten, um langfristig mit dem Online Poker wirklich Erfolg haben zu können. Mit den folgenden 9 Tipps wird auch aus dir ein besserer und bestenfalls erfolgreicher Pokerspieler.

1. Starke Hände: Eine wichtige Regel für jeden Pokerspieler ist es, sehr tight zu spielen. Hierzu ist es besonders wichtig, nicht in zu viele Pötte mit zu schlechten Starthänden verwickelt zu sein. Es kommt darauf an, ein wenig Geduld zu beweisen und auf die richtigen Karten zu warten, um am Tisch langfristig Erfolg zu haben.

2. Vermeidung von loosem Online Spiel: wie unter Punkt 1 schon angedeutet ist es empfehlenswert tight zu spielen, auch wenn dies ein wenig Geduld erfordert. Das disziplinierte Spiel bringt zwar vielleicht weniger Action als das loose Spiel, bewirkt aber die Möglichkeit, höhere Gewinne zu erzielen.

3. Schnelligkeit beim Online Glücksspiel: die Geschwindigkeit beim Online Glücksspiel ist eine andere als beim traditionellen Pokerspiel. Hier werden oftmals pro Stunde 50 oder mehr Hände gespielt. Dies bringt die Voraussetzung mit sich, dass die Spieler schnelle Entscheidungen treffen. Die Spieler sollten sich daher der Geschwindigkeit des Online Casinos anpassen, um nicht Gefahr zu laufen, dass die eigenen Hände aufgrund zu langer Bedenkzeit vom System gefoldet werden.

4. Notizen machen: Es wird empfohlen sich während des Online Spiels Notizen zu machen. Hier können die Spieler sich Informationen über die Gegner notieren und über die Art und Weise, wie die Gegenspieler agieren. Wer dann immer wieder auf den gleichen Seiten spielt kann die Notizen sicher gut gebrauchen, um die Gegenspieler einschätzen und sich die Schwächen dieser zu Nutzen machen zu können.

5. Suche nach Tells: Tells zu suchen bringt einem selbst beim Spielen wissenswerte Informationen über die Gegenspieler ein. Hierbei geht es darum die Schwächen der Gegner zu erkennen und diese bestmöglich für das eigene Spiel auszunutzen.

6. Kleine Turniere spielen: Gerade am Anfang ist das Spielen von kleinen Turnieren empfehlenswert. Wer dadurch übung gewinnt und auf kleinen Levels sicherer wird, kann dann nach und nach auch größere Turniere spielen. Es geht darum erst einmal Erfahrungen zu sammeln und sich so Können anzueignen, bevor man ein wirklich hohes Risiko eingeht.

7. Geplantes Spiel: wer viele Turniere spielt sollte sich hierfür einen eigenen Turnierkalender anlegen, um den Überblick zu behalten. Es ist wichtig, gerade wenn man viele Turniere spielt, hier die übersicht zu behalten und vor allem jedes Turnier auch bis zum Ende durchspielen zu können.

8. Poker aus Spielspaß: Das Pokerspiel sollte generell vor allem dann gespielt werden, wenn einem dieses Kartenspiel besonderes Vergnügen bereitet. Es sollte nicht als Flucht vor dem Alltag genutzt werden, denn so würde die Gefahr der Spielsucht für die Spieler zu groß werden. Zudem sollte Poker nur dann gespielt werden, wenn der Spieler einen freien Kopf hat, um sich so auf das Spiel zu konzentrieren und sich nicht von anderen Dingen ablenken zu lassen.

9. Nicht zu viel Geld einsetzen: Beim Pokerspielen sollten die Gamer daran denken, sich selbst Limits zu setzen. Nicht dass die Spieler in Gefahr geraten, dass sie mehr Geld verspielen, als sie eigentlich zur Verfügung haben. Durch selbst gesetzte Limits kann nicht mehr Geld verspielt werden, als den Gamern zur Verfügung steht.