Die Klassiker von Las Vegas

Die Klassiker von Las Vegas

In Las Vegas wird zudem gespielt was das Zeug hält, denn nicht umsonst gilt die Stadt schon seit geraumer Zeit als absolute Glücksspielmetropole. Einige der größten und weltbekanntesten Casinos sind in Las Vegas vorzufinden. Hier finden sich nicht nur Spieler zum Zocken ein, sondern auch Touristen, die sich in Live von den luxuriösen und prunkvollen Einrichtungen der Casinos überzeugen wollen. Wer nach Las Vegas reist hat einige sehenswerte Highlights auf der Sightseeing-Liste, auf der vier der bekanntesten Casinos auf keinen Fall fehlen dürfen.

Das wohl bekannteste und gleichzeitig auch teuerste Casino in Las Vegas ist das Caesars Palace, dies macht auch bereits die Inneneinrichtung deutlich. Hier finden die Besucher beeindruckende Marmorsäulen vor, hohe Decken, luxuriöse Statuen und Fontänen. Sowohl als Spieler, als auch als Tourist ist der Besuch im Caesars Palace zu empfehlen, allerdings sollten die Spieler Vorsicht walten lassen, wenn sie sich an hohe Limits wagen.

Neben den traditionellen Tischspielen bietet das Casino den Spielern über 2.000 Slots und Video Poker Maschinen. Wer Las Vegas besucht sollte darüber hinaus den Besuch im Bellagio Las Vegas nicht verpassen. Das Casino überzeugt schon außen durch die beeindruckenden Wasserfontänen, durch die täglich vor Ort eine Show mit Wasser, Licht und Musik angeboten wird. Auch im Innern des Casinos werden die Besucher durch Luxus, Eleganz und Style überzeugt. Vor allem Pokerfans sollten das Bellagio auch zum Spielen besuchen, denn der Poker Room vor Ort gilt als einer der besten in Las Vegas.

Spielspaß, Kinderbetreuung und beeindruckende Architektur

Für Liebhaber von Sehenswürdigkeiten wird das Venetian Las Vegas ein absoluter Augenschmaus sein. Die italienische Stadt Venedig wurde hier sehr Detailgenau nachempfunden, sodass die Besucher vor Ort sogar eine Fahrt mit der Gondoliere mitmachen können. Neben den beeindruckenden, nachgebauten Lagunen erwartet die Besucher im Innern zudem jede Menge Spielspaß mit Tischspielen und an die 2.500 Slots.

Natürlich gibt es auch Familien, die gemeinsam nach Las Vegas in den Urlaub fahren. Hier gibt es zahlreiche Aktivitäten für Groß und Klein. Wenn die Eltern dann jedoch einmal dem Spielspaß im Casino nachgehen wollen, dann sind sie im MGM Grand Las Vegas bestens aufgehoben, denn gleich nebenan gibt es ein Kinder Betreuungscenter. In den USA ist das MGM Resort der größte Casino und Entertainment Komplex.

Playtech ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus

Playtech ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus

Bei diesen Aktivitäten geht es auch um unterschiedliche "Joint Ventures", die das Unternehmen nun in Angriff genommen hat. Eins davon nennt sich "SciPlay" und ist ein Zusammenschluss des Unternehmens mit "Scientific Gaming", welches wegen zahlreicher Schwierigkeiten beim Betrieb neu gestaltet werden muss.

Diese Nachricht sorgte dafür, dass die Wertpapiere des letztgenannten Unternehmens um ein Zehntel an Wert verloren. Der Chef von Playtech sagte, dass der formale Rahmen dieses Zusammenschlusses doch einige Grenzen parat hat, welche eine Komplexität zur Ursache hat, welche eine größtmögliche Ausschöpfung der Möglichkeiten nicht zulässt.

Die anderen Rahmenbedingungen macht es beiden Seiten nun möglich, in festgelegten Sektoren in Bezug auf gemeinsame Wünsche einig zu werden und auch Chancen, die sich neben dem eigentlichen Vertrag bieten wahrzunehmen.

Das Unternehmen gibt gemäß seinen neuen vertraglichen Konditionen für seine Software im Online Glücksspielbereich für den Vertragspartner auf einer nicht ausschließlichen Grundlage im Zuge gewisser Bereiche der bereits vorhandenen und potentiellen Nutzer des Partnerunternehmens die Lizenz.

Dazu gehören auch Casinos und Lotterien auf der ganzen Welt. Das zusammengeschlossene Unternehmen fungiert nun als Tochterunternehmen, das zu 100 Prozent "Scientific Games" gehört. Playtech sagte auch, dass man bestrebt ist, auf dem potentiellen Markt in Amerika Fuß zu fassen.

Der Geschäftsführer sagte, dass man schon so manchen möglichen Kunden hat, welche hinsichtlich des Fußfassens auf diesem Markt mit ihnen in Kontakt traten, doch wer dies ist, ist unklar. Man nimmt Kontakt mit denen auf, die sich als potentielle Geschäftspartner eignen, doch hier muss noch viel Arbeit getan werden.

Das Unternehmen verfügt über Mitarbeiter in den Vereinigten Staaten, die den Ablauf der potentiellen Legalisierung des virtuellen Glücksspiels genau im Auge behalten werden. Man geht auch Richtung Regulierungen, indem man eine Zusammenarbeit mit "Gauselmann" eingeht, dass dem Betreiber auf dem Markt in der Bundesrepublik Fuß fassen lässt.