Auseinandersetzung mit dem Tod als Folge im Hotel Excalibur

Auseinandersetzung mit dem Tod als Folge im Hotel Excalibur

Den neusten Meldungen zu Folge muss den Menschen, die dies glauben, in diesem einen Fall Recht gegeben werden, denn in Las Vegas sorgten heute Negativschlagzeilen rund um das Glücksspiel für Aufsehen.

Die Schlagzeilen in der Times berichten von einem Zwischenfall im Hotel Excalibur am Freitagabend. Hier kam es laut der Meldungen zu einer Auseinandersetzung bei der Schüsse fielen und zwei Menschen zu Tode kamen. Auch wenn der Vorfall mit dem Casino an sich nicht in Verbindung gebracht werden kann.

Laut der Meldung der Times soll am Freitagabend um 20.30 Uhr ein Mann in den Eingangsbereich des Hotels gestürmt sein. Mit einer Pistole zielte er sofort auf eine Mitarbeiterin des Hotels und schoss ihr direkt in den Kopf. Der Schütze erschoss sich im Anschluss daran selbst. Die Gäste vor Ort waren und sind immer noch geschockt. Die Frau wurde direkt nach dem Anschlag in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren, doch leider konnte sie vor Ort nicht gerettet werden.

In welcher Verbindung der Schütze und die Mitarbeiterin zueinander standen und welche Gründe der Täter für seine Tat hatte. Auch wenn es nichts gibt, was eine solche Tat entschuldigen kann, so finden derzeit dennoch Ermittlungen von Seiten der Polizei statt, um Klarheit in diesen Fall bringen können. Dass diese Negativschlagzeilen nun auch einen negativen Einfluss auf das Glücksspiel vor Ort haben könnten, ist möglich jedoch bisher noch nicht absehbar.