Bad-Beat-Jackpot endlich geknackt

Bad-Beat-Jackpot endlich geknackt

Die Zeit des Wartens dauerte so lange wie noch nie, denn der Jackpot wurde innerhalb von neun Monaten nicht geknackt. Doch nicht nur der Zeitraum war lang, auch erreichte der Jackpot einer vorher nie dagewesenen Höhe, über die sich die glücklichen Gewinner nun besonders freuen können.

Der Bad-Beat-Jackpot gehört zu den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel in der Spielbank Wiesbaden. Das letzte Mal wurde dieser Jackpot im Juli des vergangenen Jahres abgeräumt. Nach der langen Durststrecke ist der an diesem Wochenende, in der Nacht von Sonntag auf Montag geknackte Jackpot, ein absolutes Highlight. An den zwei vollbesetzten Pokertischen kam es zum Zeitpunkt des großen Gewinns zu Aufsehen erregenden Freudenschreien. Ein italienischer Stammgast, verlor zwar die Pokerrunde am Tisch, konnte sich jedoch gleichzeitig über einen Teil des großen Jackpots in Höhe von 32.900 Euro freuen.

Insgesamt hatte der Jackpot eine Höhe von 65.811,17 Euro erreicht, als er geknackt wurde. Neben dem italienischen Stammspieler, konnte sich auch der Gegenspieler über eine Summe in Höhe von 13.162 Euro freuen. Besonders glücklich sind beide Spieler, da sie als Stammspieler endlich einmal das große Los gezogen hatten.

Die anderen Spieler am Tisch sollten jedoch auch nicht leer ausgehen und daher wurde der Restbetrag in Höhe von 19.743 Euro unter den anderen acht Spielern aufgeteilt, immerhin fast 2500 Euro für jeden. Egal ob Verlierer oder Gewinner am Pokertisch, dies spielte keine Rolle mehr, denn durch den geknackten Jackpot wurde quasi jeder Mietspieler an den zwei übrigen Pokertischen zum Gewinner des Abends.