Auftrieb für Bayerns Spielbanken

Auftrieb für Bayerns Spielbanken

Hier ist nun die Rede davon, dass man seit diesem Jahr einen deutlichen Trend nach oben bemerken kann. Vielleicht fassen durch ein solch positives Beispiel nun auch wieder andere Spielbankenbetreiber Mut.

Die Spielbank Bad Reichenhall gehört zu den kleineren Spielbanken in Bayern, dennoch ist sie genauso wichtig wie die anderen. Im Jahr 2014 konnte die Spielbank 50.000 Besucher vermerken. In den vergangenen Jahren hatte die Spielbank jedoch auch sowie zahlreiche andere, mit einem enormen Besucherrückgang zu kämpfen. Weniger Besucher bedeuteten außerdem, dass die Erträge immer weniger wurden. Kein Wunder, dass die 62 Mitarbeiter vor Ort Gedanken über die Zukunft der Spielbank und natürlich auch über die eigene Zukunft machten.

Mit Konzepten viel erreicht

Die Spielbank Bad Reichenhall hat es vorgemacht und andere Spielbanken können dies auch. Verschiedene Konzepte wurden eingeführt, um wieder mehr Besucher und das Etablissement zu locken. Mit Erfolg, so wie die aktuellen Zahlen es deutlich beweisen. Die Spielbank ist in den Augen der Gäste offensichtlich wieder attraktiver geworden und die Mühen haben sich gelohnt. Es bleibt zu hoffen, dass der Aufwärtstrend der bayrischen Spielbank weiterhin anhalten wird.

Bayerns Spielbanken vor dem Aus!

Bayerns Spielbanken vor dem Aus!

In 2013 hatte ein kurzer Aufschwung für Aufatmen gesorgt, doch bereits im letzten Jahr wurde erneut ein Minus in Höhe von 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erwirtschaftet. Gibt es jetzt noch Hoffnung für die bayrischen Spielbanken oder müssen diese sich mit bevorstehenden Schließungen abfinden?

In den vergangenen Jahren musste Bayern mit den eigenen Spielbanken dramatische Einbrüche hinnehmen. Es bestand jedoch weiterhin immer noch die Hoffnung, dass es nach dem tiefen Fall wieder einen Aufschwung geben wird. Zuletzt sorgte die Tatsache, dass die Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben sind, für weiterhin bestehende Hoffnung, doch ob diese Hoffnung tatsächlich realistisch ist bleibt ungeklärt. Aktuell macht es nicht den Anschein, dass die bayrischen Spielbanken sich in naher Zukunft erholen werden und langfristig ist das Minusgeschäft mit den staatlichen Einrichtungen für Bayern nicht tragbar.

Die Konkurrenz ist zu groß

Schuld an der negativen Entwicklung Bayerns Spielbanken ist laut Expertenmeinung der Boom des Online Glücksspiels und das Angebot der Spielhallen. Auch das Rauchverbot in den Spielbanken sei ein Grund dafür, warum die Spielbanken in Bayern sich immer weiter in Richtung Verlust begeben. Das illegale Glücksspiel werde nicht ausreichend bekämpft und gleichzeitig sei dieses schuld daran, dass die Spielbanken in Bayern Jahr für Jahr immer mehr Minus verbuchen. Auftrieb ist für die traditionellen Etablissements aktuell noch immer nicht in Sicht.

Casinomagazin Bayerns Spielbanken nominiert für German Design Award 2015

Casinomagazin Bayerns Spielbanken nominiert für German Design Award 2015

Das Magazin wurde nun in der Rubrik Excellent Communication Design nominiert, passend zu dem Relaunch des Magazins, welcher die Neuausrichtung des Casinos München vorbereiten soll. Die Spielbanken in Bayern befinden sich jeweils günstig gelegen, sodass die Standorte sich in Orten befinden, die auch Touristen anlocken.

Das Magazin von Bayerns Spielbanken enthält vielseitige Informationen. Die insgesamt neun Standorte haben durch das Magazin die Möglichkeit besondere Aktionen anzukündigen. Kulturelle, gastronomische sowie volkstümliche Veranstaltungen werden in dem Magazin angekündigt.

Die Präsentation eben dieser Veranstaltungen wird von Seiten der Redakteure journalistisch hochwertig aufbereitet und mit viel Talent jedes Mal wieder aufs Neue inszeniert. Das Magazin erscheint zweimal im Jahr mit einer Auflage von 20.000 Stück. Zum einen haben die Kunden die Möglichkeit, das Hochglanzmagazin kostenlos direkt aus dem Casino mitzunehmen, 5.700 der Magazine werden den Interessenten jedoch auch in Form von Abonnements nach Hause zugestellt.

Durch die jetzige Nominierung für den German Design Award 2015 fühlen sich die Verantwortlichen des Magazins besonders positiv ausgezeichnet. Vor allem in Bezug auf die Gestaltung des Magazins ist die Nominierung für den Award ein spezielles Kompliment. Die Auszeichnung treibt die Verantwortlichen an auch in Zukunft weiterhin ein solch hochwertiges Magazin zu produzieren und die Leser mit eben diesem zu begeistern.

Doch neben der Auszeichnung für das Magazin an sich, zeichnet die Nominierung in den Augen der Verantwortlichen auch die Zusammenarbeit aus, denn das Magazin bedeute heute bereits einen echten Mehrwert für die bayrischen Casinos, da die Leser von den inhaltlichen Angeboten des Magazins aber auch von dem Design begeistert zu sein scheinen.

Mobile App von Bayerns Spielbanken

Mobile App von Bayerns Spielbanken

Bayerns Spielbanken konnten bereits Erfolge mit dem eigenen Social Media Auftritt verbuchen, bei dem sie das eigene Angebot über Facebook, YouTube und Twitter anpriesen. Die Fans der bayrischen Spielbanken sollen nun auch via Handy die Möglichkeit bekommen, sich über die Angebote ihrer Lieblingsspielbanken zu informieren.

Sowohl für iPhone als auch für Smartphones mit Android Betriebssystem soll die App kostenlos zum Download bereitstehen. Die Spieler können die App mittels des Suchbegriffs "Spielbanken Bayerns" im PlayStore und im App Store finden. Für die Spieler werden mittels der zur Verfügung gestellten App Themen wie Events, Bayern Jackpot, Lage der Casinos, Registrierung zu Turnieren und Meisterschaften sowie ein virtueller Rundgang in den jeweiligen Casinos angepriesen. Allgemein Infos sowie eine Wegbeschreibung mit Hilfe von Google Maps sollen den Spielern aufzeigen, welche Spielbank die nächste ist und wie diese am besten erreicht werden kann.

Auch Themen wie Spielerschutz, Jugendschutz und Prävention sollen über die App für die Interessenten angeboten werden. Zwar ist die App nicht zum Spielen geeignet, jedoch können die Spieler alle möglichen Informationen in Bezug auf die Spielbanken Bayerns finden.

Die heutige Zeit ist sehr schnelllebig und viele Informationen zu den unterschiedlichsten Themen werden heutzutage von unterwegs aus mit dem Handy abgefragt. Dieses Interesse von Seiten der Spieler soll in kompakter Form mit der App der Spielbanken Bayerns geliefert werden und ist von nun an für alle Interessenten kostenlos herunterladbar.

Bayerns Spielbanken erweitern das Angebot

Bayerns Spielbanken erweitern das Angebot

Bei beiden Spielvarianten bieten sich den Spielern neue Setzvarianten. Bei der Variante Bust können die Gamer während des Spiels noch vor der Ausgabe der Karten einen Einsatz auf die Bust-Linie tätigen. Der Einsatz wird auf das Verkaufen der Bank gesetzt. Die Auszahlungsquote liegt hierbei im Fall der Fälle bei 5:2 und ist daher besonders attraktiv für die Spieler. Wenn jedoch die Bank den Kartenwert 21 im Spiel nicht übersteigt, dann gehen die eingesetzten Gelder von der Bust-Linie an die Bank.

Auch bei der Twins-Variante müssen die Einsätze vor der Kartenausgabe getätigt werden. Hierzu gibt es ein Twins-Feld, auf welches die Spieler setzen können. Gesetzt wird auf ein Kartenpaar mit gleichem Index. Das Verhältnis der Auszahlung liegt bei dem Twins-Einsatz bei 11:1. Mit den neuen Spielvarianten soll in den Spielbanken Bayerns für die Kunden Abwechslung geboten werden.

Für die Blackjack Spieler sind die Neuerungen natürlich besonders erfreulich und so erhoffen die Spielbanken sich, bald viele Spieler mit dem Blackjack-Angebot in den Casinos erfreuen zu können.