Ruhestand für Jürgen Mentzel

Ruhestand für Jürgen Mentzel

Das Berliner Traditionsunternehmen feierte bereits im Dezember einen gebührenden Abschied des treuen Mitarbeiters. Jürgen Mentzel war die Freude an diesem Tag ins Gesicht geschrieben, denn zahlreiche Kollegen und Kolleginnen waren zu der Abschiedsfeier des Mitarbeiters erschienen. Er arbeitet insgesamt genau 42 Jahre neun Monate und sechs Tage in dem Unternehmen und ist nun in den Ruhestand gegangen.

Im Jahr 1972 begann seine Karriere bei Bally Wulff als Gerätemonteur im Unternehmen. Zu Beginn seiner Arbeit in dem Glücksspielunternehmen trug dieses noch den Namen "Günther Wulff Apperatebau". Während seiner Zeit bei Bally Wulff arbeitete Mentzel an insgesamt über 500.000 Geldspielgeräten. Heute freut er sich zwar auf seinen Ruhestand, wird jedoch auch das Unternehmen und die Kollegen vor Ort vermissen, so erklärt er bei seiner Abschiedsfeier.

Weiterhin mit Bally Wulff verbunden

Die Kollegen schätzten Mentzel als gewissenhaften Kollegen. Auch wenn der treue Mitarbeiter das Unternehmen nun als Arbeitnehmer verlässt, so wird er nach eigenen Angaben weiterhin mit dem Unternehmen verbunden bleiben. Seit Jahren arbeitet Mentzel ehrenamtlich als Organisator und Betreuer der Berliner Fußball Kirchenliga mit.

Im Herbst stehe bereits das nächste traditionelle Hallenturnier von Bally Wulff vor der Tür, wo die Fußballmannschaft bereits fest eingeplant sei. Das Unternehmen wünscht dem Pensionär alles Gute für die Zukunft und bedankte sich beim Abschied für die tollen Jahre mit ihm als Arbeitnehmer im Unternehmen.

(Quelle: isa-guide)