Croupier – Der etwas andere Studentenjob

Croupier – Der etwas andere Studentenjob

Als Croupier, Floormann oder Serviceangestellter im Casino, diese Jobs werden in verschiedenen Spielbanken auch als Aushilfsjobs angeboten. So wird das Alltagsoutfit von Seiten der Studenten an den Abenden, an denen gearbeitet wird, gegen Anzug und Fliege ausgetauscht. Klappernde Jetons bieten den studentischen Aushilfskräften eine große Abwechslung zu der Zeit im Vorlesungssaal oder hinter dem Laptop. In einer sechswöchigen Ausbildung lernen die studentischen Aushilfskräfte den Job am BlackJack-Tisch kennen.

Casino statt Studium

Hier wird den Aushilfen alles Wissenswerte vermittelt, die Mitarbeiter lernen die Regeln kennen, werden im Gästeumgang geschult und üben die speziellen Fingerfertigkeiten, die benötigt werden, um entsprechend mit den Karten und Jetons umzugehen. Die Ausbildung ist unbezahlt, doch sehr lernintensiv. Nachdem die Aushilfen am BlackJack-Tisch geschult wurden, lernen sie weitere Regeln am Pokertisch und alles Wissenswerte in den Königsdisziplinen Roulette und Baccarat, auch wenn die Betreuung der Gäste hier meist durch die Festangestellten übernommen wird.

Viele der Aushilfskräfte finden bereits bei ihrem Aushilfsjob im Casino großen Gefallen daran. Die Gefahr ist natürlich da, dass die Aushilfen ihr Studium an den Nagel hängen. Im Casino gäbe es nach Aussage der Studenten flexible Arbeitszeiten, eine gute Bezahlung, ein spannendes Arbeitsumfeld und Feiertagszuschläge. All das ist auch für einen Festjob sehr verlockend.

Um dieser Gefahr zu entgehen müsse man als Student sehr diszipliniert sein, auch wenn das Studium durch einen Nebenjob wie diesen länger dauern kann, ist es mit Disziplin schaffbar, dieses abzuschließen und in der heutigen Zeit ist dies sicherlich auch nicht ganz unwichtig.

(Bildquelle: stuttgarter-zeitung)

Comeback für Britney Spears

Comeback für Britney Spears

Für 48 Shows im Jahr bekommt die 31-jährige Sängerin 30 Millionen Dollar. Damit wird das ehemalige Popsternchen mit der Glücksspielmetropole in Verbindung gebracht und der Showbühne vor Ort einen ganz neuen Glanz verleihen.

Für Britney Spears ist der unterschriebene Millionenvertrag eine Art Comeback, denn gerade zuvor war es eher ruhig um die Pop-Prinzessin geworden. Mit 310.000 Dollar pro Auftritt konnte das "Planet Hollywood" Vergnügungs-Hotel den Popstar nach Las Vegas locken. Die abendliche Bezahlung führt zu einem Jahresgehalt für Britney Spears in Höhe von 15 Millionen Dollar. Da der Vertrag sich auf zwei Jahre beschränkt kann die Pop-Diva sich in den nächsten zwei Jahren ein Einkommen in Höhe von 30 Millionen Dollar freuen.

Die Sängerin scheint hochmotiviert zu sein und überhaupt scheint sie selbst sich in bester Form zu befinden, denn erneut überzeugt die Popsängerin durch Traummaße und präsentierte kürzlich die neue Single mit dem Namen "Work Bitch". Der Start scheint vielversprechend und die angebotene Gage sowie der unterzeichnete Vertrag in Las Vegas scheinen der Sängerin frischen Auftrieb zu geben.

Ab Dezember geht es für Britney Spears in Las Vegas los. Damit ist sie die zweite Showgröße vor Ort, die sich auf den Gesang und die Show konzentriert. Mehr Geld und mehr Shows werden vor Ort nur durch die Sängerin Celine Dion präsentiert. Vielleicht erwartet die Las Vegas Besucher nun ein versteckter Konkurrenzkampf. Grundsätzlich dürfen Britney Fans die neue Show der Sängerin mit Spannung erwarten und sich schon jetzt auf die Show der Sängerin freuen.

Neteller als bestes Zahlungssystem

Neteller als bestes Zahlungssystem

Ein anderer Grund für diese Auszeichnung könnten die regelmäßigen Verbesserungen, Anpassungen und technischen Fortschritte sein, die das Unternehmen einführt, um das System für den Kunden so einfach, sicher und modern wie möglich zu gestalten.

Das Unternehmen Neteller scheint ganz im Interesse der Kunden zu agieren. Die Neuerungen und Anpassungen dienen der Verbesserung des Systems und damit wiederum der Nutzung durch den Kunden. Mit dieser Philosophie plant das Unternehmen auch im nächsten Jahr weiter zu machen, nachdem Neteller bei den iGB Affiliate Awards die Auszeichnung für das beste Zahlungssystem erhielt und die Kunden ihre Zufriedenheit bekundeten.

Zuletzt wurden einige Neuerungen eingeführt, die dem Kunden zu Gute kommen sollen. Beispielsweise wurde die Geldüberweisung für die Kunden nun kostenlos gemacht. Vorab kostete die Geldüberweisung bei Neteller eine Gebühr in Höhe von 1,9 Prozent. Dies wurde nun auf 0 Prozent abgesenkt. Die Kunden können damit überweisungen ins In- und Ausland vornehmen, sofern sie eine eigene E-Mailadresse besitzen. Bei überweisungen ins Ausland kann es passieren, dass Gebühren für den Geldwechsel anfallen.

Ein weiteres Highlight bei Neteller war in der letzten Zeit zum Beispiel die Aktion des Freunde Werbens, die neu eingeführt wurde. Bei dieser Aktion können die Kunden sich einen zusätzlichen Geldbonus verdienen, indem sie einen Freund für Neteller begeistern und dazu diesem helfen ein eigenes e-Wallet anzulegen. Der Kunde erhält für das Anwerben eines Freundes und für die Hilfe einen Bonus in Höhe von 20 Prozent auf die erste Einzahlung des Freundes, sobald dieser das eigene e-Wallet verwendet. Auch der neu angeworbene Freund kann bei dieser Aktion einen zusätzlichen Bonus bekommen und zwar in Höhe von 10 Prozent auf die erste eigene Einzahlung. Bei den 20 Prozent darf die Summe von 16 Euro nicht überschritten werden und bei den 10 Prozent die Summe von 8 Euro.

Um an der Aktion der Freundeswerbung teilnehmen zu können, gibt es auf der Neteller Webseite für angemeldete Kunden den "Rewards" Button, über welchen die Kunden ihren Freunden E-Mails mit weiteren Informationen zukommen lassen können. Neben einer persönlichen Nachricht, welche der Kunde selber verfassen kann, wird dem Freund mitgeteilt, dass dieser ein eigenes e-Wallet bei Neteller anlegen kann.

Wenn dieser dies umsetzt, dann können beide Beteiligten die zusätzlichen Zahlungen von Neteller erhalten. Auf Neteller erwartet die Kunden neben diesen neuen Funktionen weitere Highlights und besondere Aktionen, die den Kunden die Nutzung der elektronischen Geldbörse so angenehm wie möglich machen sollen.

Zahlungsrate bei Wahl des Online Casinos ausschlaggebend

Wenn man sich auf die Suche nach einem Online Casino macht, müssen viele Dinge berücksichtigt werden.

Einige davon fallen dem Spieler sofort auf und anderen wiederum werden, obwohl sie von großem Belang sind, nicht bedacht. Zu der ersten Kategorie zählen das Image und die Gestaltung der Spielstätte, die Spielepalette und ein Kundendienst in der jeweiligen Muttersprache.

Eine große Rolle spielen auch die Zahlungsweisen, hier muss eine verfügbar sein, die dem Nutzer zusagt. Zum Großteil wird dies vorliegen, denn die virtuellen Casinos halten mehrere Zahlungsalternativen bereit.

Die Spieler berücksichtigen aber kaum die Kriterien in Bezug auf die Zahlungen und die Zahlungsquote selbst.

Letztere hat eine tragende Rolle, denn durch sie erfährt der Nutzer, welche Summe er im Verhältnis zum vom Casino einbehaltenen Geld bekommt. Eine virtuelle Spielstätte, die eine Zahlungsquote von 97 Prozent hat, wird bei 1.000 Euro 970 Euro dem Spieler zahlen, 30 Euro aber streicht das Casino als Gewinn ein.

Die Zahlungsquoten einer solchen Einrichtung sagen viel darüber aus, in welcher Häufigkeit diese im Casino stattfinden. Viele der virtuellen Einrichtungen bieten größere Zahlungsraten an, als die traditionellen Kollegen, als Konsequenz liegen auch die Gewinnmöglichkeiten im oberen Bereich.

Es ist sinnvoll, dass eine unabhängige Person die Kontrolle der Zahlungen vornimmt, hierbei sollte es sich um ein namhaftes Unternehmen handeln, das diese Zahlungsrate bekräftigt. Im Großteil der virtuellen Casinos gibt es Zertifikate unterschiedlicher Prüfungseinrichtungen einzusehen.

Sind diese nicht auf der Homepage einzusehen, dann ist es möglich, vom Kundendienst eine Kopie zu verlangen. Die Dokumente sind nicht schwer verständlich und es ist möglich, die unterschiedlichen Zahlungsquoten in Bezug auf die unterschiedlichen Spielformen und das virtuelle Casino als Einheit zu betrachten.

Diese Zeitinvestition lohnt sich.

"Neteller" bietet neue Zahlungsmöglichkeit an

Beinahe jedes Online Casino verlässt sich auf die erste Adresse im Bereich der Zahlungsarten, nämlich "Neteller".

Das Unternehmen möchte stets mithilfe von neuen Entwicklungen seine Dienstleistungen optimieren. Beinahe alle virtuellen Spielstätten könnten diese Zahlungsalternative nutzen und wer diese bereits nutzt, wird in regelmäßigen Abständen über optimierte und neuartige Services in Kenntnis gesetzt.

Zu den Neuheiten gehört das Produkt namens "Neosurf". Dies ist eine Prepaidkarte, welche bei der unmittelbaren Zahlung auf "eWallet"- Accounts zum Zuge kommen kann. Die Nutzer haben die Möglichkeit, die Summe in den genutzten Online Casinos zu deponieren, diese kann man aber auch für sonstige Zahlungen im Netz verwenden.

Diese Karte ist nur für französische, italienische, spanische und belgische Anwender nutzbar, aber sie wird in Bälde auch anderen Nutzern zur Verfügung stehen. "Neteller"-Händler mit Zulassung haben die Möglichkeit, diese anzubieten und hat man eine solche Karte erworben, ist es notwendig, sich beim individuellen Account zu registrieren.

Danach muss man sich zwischen den Optionen des Einzahlens oder dem Erhalt von Geld entscheiden. Eine Zahlung ist zwischen den Summen 22,50 Euro und 4.372,50 Euro möglich. Auf dieser Seite bekommt man dann weitere Informationen.

Die Anweisungen bezüglich dieser Karte fallen sehr detailliert aus, hiervon profitiert der Anwender der obengenannten Karte. Es fällt eine Bearbeitungsgebühr von je eineinhalb Prozent an. Man hat hier die Möglichkeit, den Prozess nach Belieben zu beenden oder die Zahlung am Ende zu bejahen.

Diese Karten verfügen über eine Sicherung mithilfe einer Geheimnummer mit 10 Zahlen, welche am Ende anzugeben ist. Nach diesem Vorgang kommen die Summen zum gewünschten Online Casino.

Nutzer von "Neteller", die in Deutschland leben, müssen noch etwas warten, bis sie die Karte benutzen können. Aber die schon existierenden Möglichkeiten zur Zahlung bieten eine unkomplizierte Zahlungsweise an, sei es, ob man Geld zahlt oder es bekommt.

Alles was man dazu braucht, ist ein Konto von "Neteller".

Seite 1 von 212