Falsches Bild vom Casinobesuch

Falsches Bild vom Casinobesuch

Die moderne Ausstattung vieler Casinos soll den Gästen zeigen, dass das Casino nicht mit Prostitution und Kriminalität gleichzusetzen ist. Die Vorurteile wird es auf Seite der Kunden jedoch immer geben, so sieht es auch der Direktor des Züricher Spielcasinos, Marc Baumann. Für viele Gäste würden die verruchten Vorurteile auch einen gewissen Reiz ausmachen, doch auf der anderen Seite kann dies eben auf Kunden auch abschreckend wirken, so der Direktor, der seit 2014 direkt vor Ort unterschiedlichste Erfahrungen sammeln konnte.

Während Casinos früher Glanz und Glamour ausstrahlten und den gehobenen Gästen Luxus boten, gibt es heute in vielen Casinos keinen Dresscode mehr, so auch im Züricher Spielcasino. Die Gäste sitzen in Freizeitkleidung an den Spielgeräten, im Anzug erscheint im Casino heute kaum noch jemand. In Zürich liegt es jedoch nicht nur an dem fehlenden Glamour, dass das Casino die Erwartungen der Betreiber nicht erfüllt. Nach Angaben von Experten würde das Casino nicht bekannt genug sein, Züricher Spieler wüssten teilweise nicht einmal, wo sich das Casino befindet. Darüber hinaus habe das Casino, wie viele anderen Spielbanken auch, mit den Vorurteilen der Einwohner zu kämpfen. Glücksspiel sei vielerorts noch verpönt, so auch in Zürich und genau aus diesem Grund würden die Erwartungen der Betreiber stetig untertroffen werden.

Stadtcasino kämpft mit Problemen

Im Stadtcasino in Zürich sind es jedoch nicht nur die allgemeinen Probleme, mit denen Spielbanken generell zu kämpfen haben, sondern darüber hinaus bietet die Lage des Casinos nicht die Vorteile, die man sich vorgestellt hatte. Das Stadtcasino nennt folgende Probleme, die zu wenig Kundschaft und dementsprechend zu wenig Umsatz führen:

– keine Laufkundschaft

– wenig attraktiver Eingangsbereich

– keine angrenzenden Parkplätze

– Halteverbot vor der Tür

– keine repräsentative Auffahrt

Unabhängig von den Problemen, die der Standort mit sich bringt, hat das Stadtcasino zudem mit der Konkurrenz aus dem Nachbarkanton zu kämpfen. Das Züricher Stadtcasino befindet sich ganz in der Nähe des berühmten Grand Casino Baden. Der Bekanntheitsgrad und das umfassende Angebot sind durchaus auch den Spielern in Zürich bekannt, wodurch diese gerne einen etwas längeren Weg auf sich nehmen, um den Besuch im Badener Casino zu wagen. Für das Stadtcasino Zürich ist dies natürlich ein Problem, weil so die potentiellen Besucher eher zur Konkurrenz gehen, anstatt das stadteigene Angebot zu nutzen.

Casinogeld ohne Risiko –  Manager kassiert fürs Nichtstun

Casinogeld ohne Risiko – Manager kassiert fürs Nichtstun

100.000 Euro Gehalt pro Jahr zahlt das Dortmunder Casino Hohensyburg Conrad S. noch immer als Gehalt, obwohl der ehemalige Spielleiter schon seit Frühjahr 2011 von seinen Aufgaben entbunden ist und in der Spielbank keine Tätigkeit mehr ausübt.

Neben dem Gehalt, welches durch den Betreiber WestSpiel weiterhin gezahlt wird, steht dem ehemaligen Casino-Manager auch weiterhin ein Dienstwagen mit unbegrenzter Tankkarte zur Verfügung. Wenn dies mal kein luxuriöses Leben ist, ohne etwas dafür tun zu müssen.

Rechtsstreit führt zum großen Glück

Für Conrad S. scheint es ein enormer Vorteil zu sein, dass manche Mühlen in Deutschland sehr langsam mahlen. Dementsprechend befindet sich der ehemalige Angestellte mit WestSpiel seit seiner Entlassung in einem langwierigen Rechtsstreit, ohne Ende in Sicht. Während dieser Zeit wird der Angestellte, für den es in der Spielbank Hohensyburg heute keine Aufgaben mehr gibt, weiterhin bezahlt und kann die Annehmlichkeiten weiterhin nutzen. Dies ist durch das Arbeitsrecht so vorgesehen und bis der Rechtsstreit zu einem Ende kommt, wird der ehemalige Spielleiter diesen Jackpot auch weiterhin ausschöpfen können.

BILD-Casino mit tollen Sofortgewinnen

BILD-Casino mit tollen Sofortgewinnen

Wer das BILD-Casino besucht, der hat die Chance auf ganz besondere Gewinne. Nicht nur, dass eine Million Euro als Preis winkt, auch haben die Spieler die Chance täglich tolle Sofortgewinne einzustreichen. Die angebotenen Sofortgewinne liegen bei Beträgen zwischen 100 und 100.000 Euro und das Besondere dabei ist, dass hierzu keinerlei Einsatz fällig wird. Allein der Besuch beim BILD-Casino ist die Voraussetzung, um einen der tollen Preise abzusahnen.

Taschengeld ohne Risiko

Die Tatsache, dass die Teilnahme an dem BILD-Casino kostenlos ist, verschafft den Spielern die Möglichkeit, ihr Glück auf die Probe zu stellen, ohne dabei ein großes Risiko einzugehen. Bis zum 24. Mai haben die Spieler die Chance im BILD-Casino die digitale BILD-Casino Slotmachine zu betätigen und hierbei auf einen der tollen Sofortgewinne zu hoffen.

Es muss lediglich der START-Button gedrückt werden und schon beginnt die Spannung. Für jeden Spieler wird hierbei eine einzigartige Symbolkombination ausgeworfen und die entscheidet dann über einen möglichen Gewinn. Ob die Spieler gewonnen haben, erfahren sie sofort. Die Teilnahme ist in dem vorgegebenen Zeitraum von jetzt an täglich möglich. Genaue Teilnahmebedingungen und FAQ können die Spieler auf der BILD-Webseite online nachlesen.

(Quelle: bild.de)