Conan der Barbar sorgt für Kurzweil

Cryptologic hat sich einen Namen als Umsetzer von Markenprodukten zu Spielversionen gemacht. Deswegen ist es keine Überraschung, dass viele Begeisterte auf dem Erdball schon glühend auf das neueste Spiel des bekannten Softwareentwicklers warten.

Das neuste Online Casino Game des Unternehmens trägt den Namen Conan der Barbar und ist momentan nur im InterCasino zu haben. Das Spiel fußt auf der Legende um den Helden und die Aufmachung ist am Hollywoodfilm orientiert.

Die Grafik wurde schon von Kritikern und Spielern in den höchsten Tönen gelobt. Dies war der Fall, weil ein außergewöhnlicher grafischer Stil genutzt wurde, der ein Unikum darstellt und der eine Betrachtung durchaus lohnt.

Das neue Spiel ist momentan Teil der Crazy Jackpot Series des InterCasinos. Hier können Spieler gleich mehrere Male beim Spiel eines normalen Spiels einen hohen Jackpotgewinn ergattern.

Bei diesem Spiel verhält es sich so, dass wenn fünf Symbole mit Conan auf einer Gewinnlinie auftauchen, der Spieler sofort den Crazy Jackpot eingesackt hat. Hier muss man sich nicht mit einem umständlichen Bonusspiel aufhalten.

Doch auch die Bonusfans kommen nicht zu kurz, denn hier gibt es die Bonusfeatures. Tauchen drei oder mehr Symbole ungeordnet auf der Gewinnlinie auf, dann hat der Spieler die Möglichkeit bei einer Raterunde mitzumachen.

Hier tauchen dann verschiedene Totenköpfe auf und man soll raten, welcher den Bonuspreis versteckt.

Pech im Spiel für Kanada

Viel härter hätte es nicht sein können. Die erste Internetseite für Glücksspiel, die von der kanadischen Provinz British Columbia unterhalten wird, hatte schon ab dem ersten Tag mit vielen Schwachstellen zu kämpfen.

Die privaten Daten von mehr als hundert Besuchern waren am ersten Tag für jedermann auf der Seite sichtbar und wurden wieder aus dem Netz gelöscht. Zwei Monate später stand die Seite PlayNow wieder im Netz bereit, doch die Flut der Pannen will nicht abebben.

Bei der aktuellsten Promoaktion der Seite steht der Gewinn eine Bonusses von 100 Dollar im Mittelpunkt. In der Regel müssen Spieler auf den Online Casino Seiten ihren Bonus nicht nur einmal einsetzen, um das Geld im Anschluss bar in der Hand zu halten. Bei dieser Seite hielten sie bereits ihren Spieleinsatz nach zwei Partien Baccarat in den Händen.

Deswegen haben zahlreiche Spieler, als sie 200 Dollar in ihrem Konto gehortet hatten, nicht mehr gespielt. Für die Seite hatte dies die Konsequenz, dass sie 100 Dollar je Spieler einbüßen mussten, der ausgestiegen war. Obwohl die Betreiber der Internetseite den Verlust als einkalkuliert und spielerfreundliches Bonussystem ansahen, nehmen die Fachleute der Branche an, dass es weitere Fehler bei der staatlichen Webseite gibt.

Dies ist nur ein Exempel dafür, dass Betreiber von staatlicher Seite bei der Einführung der Seite im Neuland Glücksspiel Hilfe bei alten Hasen im Geschäft in Anspruch nehmen sollten. Es ist besser für die Staatsanbieter die Erfahrungen der privaten Designer und Entwickler zu nutzen, als sich mit teuren Fehlern herumzuschlagen.

Disney-Klassiker erobert die Welt der Spiele

Das Virgin Casino integrierte vor kurzem einen neuen Automaten in ihre Spielepalette. Dieser Spielautomat wird die Herzen der Fans der Disneyfilme höher schlagen lassen. Hierbei handelt es sich um "Alice im Wunderland".

Wenn man diese einmalige und zauberhafte Figur schon einmal auf dem Bildschirm gesehen hat, kann man sie nun in einem Videospielautomaten mit exzellenten grafischen Elementen erleben. Alle Figuren, die im Film vorkommen, wie der verrückte Hutmacher, Alice, die Grinsekatze, die Herzdame und der weiße Hasen finden sich bei diesem Automaten wieder.

Der Automat verfügt über viele Sonderfunktionen. Hier gibt es auch drei Bonusspiele und nicht wie üblich, eine oder zwei. Jedes dieser Spiele zeichnet sich durch einen individuellen Stil und ihr eigenes Motiv aus. Dann existiert noch die Funktion der "klebrigen Wild-Symbole".

Tauchen diese im Verlauf der "Bonusrunde mit Gratisdrehungen" auf, verbleiben sie dort während der übrigen Drehungen. Mit jedem Wild-Symbol, welches auf den Rollen auftaucht, bekommt der Spieler neue dazu. Hat er alle Gratisdrehungen gemacht, besteht die Möglichkeit, dass alle diese Symbole auf dem Monitor erscheinen und damit hat der Spieler zahlreiche Gewinnkombinationen.

Disney-Liebhaber dürften sich über diesen Automaten sehr freuen, denn dieser sorgt für Kurzweile und bietet noch die Chance, viel Geld einheimsen zu können. Das Softwareunternehmen "Wagerworks" greift dem Virgin Casino unter die Arme.

Dies ist ein exzellentes Casino im Netz mit erstklassiger Kundenbetreuung, fantastischen Spielen, reizvollen Aktionen und selbstredend mit vielfältigen Zahlungsmöglichkeiten. Der Disney-Klassiker ist hier also gut untergebracht und wird die Spieler dieses Casinos mit Sicherheit in seinen Bann ziehen und wenn das Glück es will, sie mit viel Geld belohnen.

Online Casino Betrug

In den letzten Jahren schoßen die Online Casinos wie Pilze aus dem Boden. Die Menschen spielen gerne und viel, vorallem im Internet, Black Jack, Poker und Roulette werden immer beliebter. Gegenüber Live Casinos haben Online Casinos also einen großen Vorteil, doch leider hört man immer öfter von Betrug im Online Casino. Unter den zahlreichen Casinos im Netz gibt es viele Schwarze Schafe, unlizensierte Kasinos die an das Geld ihrer Spieler wollen, oder Casinos, die mit totsicheren Spielsystemen oder schier unmöglichen Bonusaktionen locken.

Zu den häufigsten Delikten, denen Online Casino Spieler zum Opfer fallen, gehören Roulette und Black Jack Betrug. Die Casinos verwenden Zufallsgeneratoren um die Kugel beim Roulette rollen zu lassen oder um die Karten beim Black Jack aus zu geben. In vielen Online Casinos werden diese Zufallsgeneratoren jedoch manipuliert, so das der Vorteil stets auf der Seite des Casinos liegt. Auch mit bereits erwwähnten Spielsystemen veruschen die Casinos ihren Spielern das Geld buchstäblich aus der Tasche zu ziehen.

Eines der gefährlichsten Spielsysteme ist dabei das Martingalesystem.Bei diesem System verdoppelt der Spieler bei jedem Verlust. Verliert der Spieler, so setzt er im nächsten Coup zwei Stück, verliert er wieder, so setzt er vier Stück, usw.. Sobald er gewinnt, sind alle bis dahin eingetretenen Verluste getilgt, und der Spieler freut sich über einen Gesamtgewinn von einem Stück. Dieses scheinbar totsichere System funktioniert aber nicht – wovon sich unzählige Spieler trotz gegenteiliger eigener Erfahrung nicht überzeugen lassen. Viele Spieler übersehen, dass ein fortgesetztes Verdoppeln spätestens bei Erreichen des von der Spielbank vorgegebenen Maximums (Höchsteinsatzes) nicht mehr möglich ist, zumeist jedoch schon wesentlich früher an der Begrenztheit des eigenen Spielkapitals scheitert.

Viele Casinos betrügen auch, indem sie das Konto des Spieler blockieren. Nähert sich also ein Spieler einer bestimmten Gewinnsumme, die er sicherlich bald ausbezahlt haben möchte, so wird sein Konto kurzerhand gesperrt oder der Zugang zu seinem Konto einfach anderweitig unterbunden.

Vor Online Casinos Betrug kann man sich jedoch sehr leicht schützen. Auch wenn man in der Online Casino Welt die Qual der Wahl hat, gibt es einige Tipps um nicht in die Hände der Betrüger zu laufen. Das wichtigste bei einem Online Casino ist natürlcih die Software. Es gibt nur einen kleine Anzahl wirklich guter Software Hersteller. Ein gutes Online Casinos wird die Software auf seiner Seite bewerben, denn eine gute Software spricht für gute Qualität. Man sollte also grundsätzlich in keinem Casino spielen, wo man den Hersteller nicht herauslesen kann, denn nur in solchen Fällen ist die Gefahr groß von einer manipulierten Software betrogen zu werden.

Auch bei Bonusangeboten oder großen Gewinnen ist Vorsicht geboten. Viele Casinos werben mit unverhältnismäßig hohen Gewinnchancen oder Bieten für dies Branche unüblich hohe Boni an, ist das der Fall dann sollte man dieses Casino mit Vorsicht behandeln. Die Suchmaschine Google kann bei der Wahl eines Casinos ebenfalls eine große Hilfe sein. Bevor man sich entscheidet in einem Casino zu spielen, sollte man dieses ersteinmal googeln. Anhand verschiedener Foren kann man sich durch Erfahrungsberichte andere Spieler über das gewählte Casino schlau machen. Wurde ein Casino sehr oft rezensiert, dann weisst das meist auf eine vertrauenswürdige Webseite hin.

Die sogenannten "Black Lists"(schwarze Listen) werden von verschiedenen Institutionen geführt. Diese Listen weisen auf Casinos hin, die des Betruges verdächtigt werden oder die auf andere Weise bereits auffällig geworden sind. Wer sich nicht lange auf die Suche nach einem geeigneten, lizeniserten und vorallem serösen Casino machen möchte, kann auf die angebotenen Online Casinos auf OnlineCasinoTest zurückgreifen. Hier werden täglich Online Casinos getestet und auf einer aboluten Skala bewertet. Das Informationsportal hilft bei der Wahl des Online Casinos für das sichere Spiel im Online Casino.

Party Gaming und bwin werden ein Unternehmen

Die Nachricht, dass die Verschmelzung zwischen Online-Glücksspiel und den Sportwetten-Riesen bwin und dem Anbieter für Online Casinos, Party Gaming, beschlossene Sache ist, war für die Aktionäre ein Grund zur Freude. Die Aktien von bwin kletterten um 18 Prozent auf 42,0 Euro. Party Gaming konnte ebenfalls einen Anstieg von 18 Prozent auf 302,7 Pence verbuchen.

Diese Fusion werde eine Verbindung zwischen Gleichen. So entstehe das mit Abstand weltweit größte Unternehmen im Bereich Online-Gaming, dass an der Börse notiert sei, so der CEO von Party Gaming. Zusammen sei man die erste Adresse bei Sportwetten, Poker, Casino und den Casino Spielen, fügte der Chef von bwin hinzu. Die beiden Geschäftsführer werden sich die Leitung des Unternehmens gleichberechtigt aufteilen. Der Chef von bwin sagte, dass diese Fusion den Markt verändern werde und in dem stark zersplitternden Markt eine Welle der Konsolidierung zur Folge haben wird.

Schon seit ein paar Monaten machten die Gerüchte die Runde, dass eine Verbindung zwischen dem Anbieter für Sportwetten und dem Betreiber von Party Poker möglich sei. Mit dieser Verschmelzung macht sich das neue fusionierte Unternehmen für die öffnung des Marktes in den USA bereit. Man sei äußerst gespannt, wie die Chancen in den Vereinigten Staaten seien. Auch in Europa werden immer mehr Märkte geöffnet, wie beispielsweise in Deutschland.

Zusammen können die beiden Firmen einen Gewinn aus Online Casinos von knapp 700 Millionen Euro netto verzeichnen. Bwin und Party Gaming rufen nun eine Gesellschaft nach Europäischem Recht, welche sich auf Gibraltar befindet und an der Börse der britischen Hauptstadt notiert wird.

Die Aktionäre der erstgenannten Firma halten automatisch 51,6 Prozent und die der zweitgenannten halten 48,4 Prozent des neuen Unternehmens. Nach dem Geschäftsführer von bwin werde die Aktie des Unternehmens mit Beendigung der Fusion vom Wiener Kurszettel entfernt. Die Verbindung solle im ersten Vierteljahr 2011 beendet werden, der Großteil der Aktionäre sei damit einverstanden.

Auch die Spieler in den Online Casinos und Fans von Sportwetten dürfen gespannt sein. Da das Angebot beider Unternehmen bestehen bleibt, ist Party Poker nicht gefährdet und die Unternehmen sind nun in der Lage, den Spielern mehr Boni und Vergütungen als sonst anzubieten. Je mehr Geld der Anbieter hat, umso höher stehen die Gewinnchancen der Spieler, so wird das neue Unternehmen ein echtes Eldorado werden.