Jamie Gold als Botschafter des WPFH

Jamie Gold als Botschafter des WPFH

Pokerfreunde gingen davon aus, dass der Pokerspieler damit wohl von der Bildfläche verschwinden würde, aber wie die aktuellen Neuigkeiten zeigen, hat man sich hierbei geirrt. Jamie Gold wurde als Botschafter und Berater für die World Poker Hold Fundings, kurz WPHF, verpflichtet.

Bisher erregte die WPFH nicht besonders viel Aufsehen und erfreut sich daher auch nicht besonders großer Popularität. Dies soll sich mit Jamie Gold als Botschafter ändern. Im vergangenen Jahr hatte der amerikanische Rapper und Produzent, Soulj Boy, in die WPFH investiert. Darüber hinaus wurde dafür gesorgt, dass das Unternehmen die Rechte an der International Poker League (IPL) und den IPL Vegas Open erwerben konnte. Nun soll es die Aufgabe von Gold werden, dafür zu sorgen, dass Popularität und Profitabilität der WPFH wachsen wird.

Große Pläne der WPFH

Mit Jamie Gold haben die Verantwortlichen sich in jedem Fall einen bekannten Namen aus der Pokerszene ins Boot geholt, auch wenn man bei Gold nicht gerade an die positiven Schlagzeilen denkt. Gold jedoch gibt sich motiviert und freue sich nach eigenen Angaben auf die Arbeit als Botschafter und erhoffe sich strategische Partner für die WPFH begeistern zu können. Das Unternehmen hat sich darüber hinaus weitere Ziele gesetzt. Hierzu gehören die Veranstaltung neuer Pokerturniere, Poker-Unterhaltungsshows und Beratertätigkeit im Bereich Online- und Live-Casinos.

Reicher Schotte ersteigert WSOP-Bracelet

Peter Eastgate stellte sein Bracelet, welches er vor 3 Jahren bei der WSOP gewonnen hatte auf eBay zum Nutzen von UNICEF zum Verkauf und es wurde erworben.

Man weiß auch nun wer es gekauft hat, es war der schottische Industrielle Haughey. Dieser wurde besonders durch sein Engagement im sozialen Bereich bekannt. Es wird ihm nachgesagt, dass schon rund 6 Millionen Euro in den vergangenen 5 Jahren für verschiedene wohltätige Zwecke gegeben haben soll.

Zudem gibt er seinem bevorzugten Fußballverein dem Celtic Football Club regelmäßig eine Finanzspritze, er soll auch mit dem Manager von Manchester United und zugleich UNICEF-Botschafter eine gute Freundschaft pflegen.

Beim Pokern bewies der Geschäftsmann wiederholt sein Können und ging beim Grand Final der EPT in Monte Carlo beim 500 Euro No Limit Side Event als Sieger hervor. Auch in der Datenbank von Hendon Mob ist er mit Siegen bei Live Turnieren mit etwa 275.000 Euro zu finden.

Die Auktion auf eBay begann im November mit einer gebotenen Summe von 16.000 Dollar und es gingen rund 120 Offerten ein. Auch der Pokerprofi Antanas Guoga wollte dieses Bracelet in seinen Besitz bringen.

Doch zum Schluss bekam Haughey das Armband, mit einem Gebot von rund 150.000 Dollar, er hat damit vor, Spendegelder zu bekommen.