Lohnen sich sportliche Großereignisse für Anleger?

Lohnen sich sportliche Großereignisse für Anleger?

Gilt das gleiche auch für Anleger? Lohnen sich die sportlichen Großereignisse auch für Investments an der Börse?

Eigentlich ist der Zug schon abgefahren

Wer als Anleger jetzt über eine Investition nachdenkt, der kommt eigentlich schon zu spät, so die Meinung der Experten. Die Reaktion der Börse auf die bevorstehenden Großereignisse ist bereits durch, wer bei den Events Hauptsponsor ist steht schon lange fest und die Sporthersteller haben die Effekte der sportlichen Großereignisse bereits im Vorfeld in der Planung berücksichtigt. Darüber hinaus würden die Großevents keine Sicherheit an der Börse darstellen, so die Experten. Dies zeigte sich deutlich in der Vergangenheit am Beispiel von Adidas, denn hier verlor die Aktie des Sportartikelherstellers aus Herzogenaurach deutlich, obwohl der Anbieter die Nationalmannschaft für die WM in Brasilien ausstattete und diese vor Ort Weltmeister wurde.

Tipps für Anleger:

– nicht ausschließlich auf den Sport fokussieren

– Investments weit streuen

– unerwartete Einflüsse und wirtschaftliche Entwicklungen als Einflussfaktoren bedenken

– Sportmarkt für einen Teil des Investments durchaus lukrativ, denn die Sportbranche befindet sich im Aufschwung

– vor allem der Fitness-Boom sei für börsenorientierte Marken entscheidend

– Aktienchancen eher bei den Big Playern suchen, z.B. Nike und Adidas

Mut zum Investment in Nischen

Während Anleger bei den großen Herstellern ein gewisses Maß an Sicherheit erhalten, können die risikofreudigen Anleger viel Erfolg mit der Investition in Nischen erleben. So werden beispielsweise Fahrradteilehersteller, Sportwettenanbieter und Ticketvermarkter genannt, die das Interesse der Anleger wecken sollten. Sicherlich ist hierbei zu berücksichtigen, welche Art von Anleger investiert.

Wer kurzfristig in bestimmte Aktien investiert, gilt an der Börse in gewisser Weise als Extremsportler, denn hier ist das Risiko besonders hoch. Grundsätzlich ist es wichtig zu bedenken, dass Aktien generell ein Geschäft darstellen, welches für den Anleger nicht sicher ist. Dementsprechend wird Geld hier eingesetzt, es bietet aber keine Sicherheit danach mehr Geld herauszubekommen, sondern genauso kann an der Börse auch ein Verlust erwirtschaftet werden.

Online Glücksspiel Regulierung in Brasilien lässt auf sich warten

Online Glücksspiel Regulierung in Brasilien lässt auf sich warten

Offensichtlich könnte sich die Regulierung des Glücksspielmarkts vor Ort noch Jahre lang hinziehen, auch wenn von Seiten des Senators Ciro Nogueira ein entsprechender Regulierungsentwurf an den Senat eingereicht wurde.

Wie in vielen anderen Ländern auch, wird es in Brasilien als wichtig empfunden, eine Regulierung für den Glücksspielmarkt in Brasilien zu finden. Online Glücksspiel wird in Brasilien natürlich bereits angeboten, allerdings befindet sich das Glücksspiel im Internet in einer Art Grauzone, ähnlich wie in Deutschland.

Der Senator drängte nun auf den Gesetzesentwurf, weil in der derzeitigen Situation weder der Staat noch der Spieler von dem Online Glücksspiel Angebot profitiere. Es gibt zwar ein Anti-Spiel-Gesetz in Brasilien, doch bisher wird dieses offensichtlich sowohl von Spielern als auch von Anbietern außer Acht gelassen. Mit dem Online Glücksspiel werden jährlich Schätzungen zu Folge acht Milliarden Euro umgesetzt.

Fehlende Steuereinnahmen aus dem Online Gaming

Durch die nicht vorhandene Regulierung des Online Glücksspiels in Brasilien gehen dem Staat tatsächlich Steuereinnahmen verloren. Das Glücksspiel im Internet wird angeboten, die Spieler zocken online und doch sieht der Staat nicht einen Cent davon. Schon aus diesem Grund sollte der Gesetzesentwurf eigentlich so schnell wie möglich umgesetzt werden.

Bis der Gesetzesentwurf jedoch durchgesetzt werden kann, muss dieser im Vorfeld erst noch einige Schritte durchlaufen, der Senator hat den ersten Schritt angestoßen, allerdings müssen noch einige weitere Schritte vollzogen werden, wodurch die Regulierung des Online Glücksspiel Markts in Brasilien wohl noch einige Jahre auf sich warten lassen wird.

Legales Online Glücksspiel – Gewinne bleiben im eigenen Land

Legales Online Glücksspiel – Gewinne bleiben im eigenen Land

Mit Steuereinnahmen und Glücksspielabgaben fließen Gelder der Anbieter in die Kassen der Länder. Im Falle des illegalen Glücksspiels, eben in solchen Ländern, wo die Regulierung von Online Glücksspiel noch keinen Einzug gehalten hat, wird zwar trotzdem online gezockt, jedoch profitieren davon die ausländischen Anbieter. Diese Situation ist für viele Länder nicht mehr tragbar. Unter Anderem ist dies auch ein Grund, warum vermehrt in unterschiedlichen Ländern über die Regulierung des Online Glücksspiels gesprochen wird.

Einige europäische Länder haben bereits den Anfang gemacht und streben derzeit die Legalisierung und damit die Regulierung des Online Glücksspiels im eigenen Land an. Auch in den USA gibt es bereits einige Bundesstaaten, die das Online Glücksspiel schon jetzt reguliert haben und weitere Staaten sollen folgen. Das Thema ist derzeit brandaktuell und so ist es auch kaum verwunderlich, dass in Brasilien nun auch über die Regulierung vom Online Glücksspiel gesprochen wird. Die Initiatoren sind überzeugt davon, dass ein legales Angebot nicht allein dem Land zu Gute kommen wird, sondern auch bessere Möglichkeiten bietet, den Spielerschutz zu gewährleisten.

In Brasilien floriert das Glücksspiel bereits seit geraumer Zeit. Bisher ist das Online Angebot in Brasilien nicht legal, doch mit der Regulierung würde dies auch für die Anbieter eine große Möglichkeit bedeuten. Sollten Lizenzen ausgeschrieben werden, so werden viele ausländische Unternehmen ihr Konzept auf die Bedingungen für Brasilien anpassen, denn hier ist der Markt vorhanden, es gibt genug Spieler, die gerne online zocken und dies bedeutet die Möglichkeit, sehr viel Geld mit dem Online Glücksspiel in dem Zockerparadies Brasilien zu generieren.

Die Verantwortlichen in Brasilien sind bereits im Gespräch über die Regulierung des Online Glücksspiels vor Ort. Für die Glücksspielunternehmen würde dies bedeuten, dass einige Bedingungen erfüllt werden müssen, um für den brasilianischen Glücksspielmarkt als Anbieter überhaupt in Frage zu kommen.

Poker statt Fußball-WM

Poker statt Fußball-WM

Aufgrund der Verletzung des Profi-Fußballers Neymar, der in Brasilien als bester Spieler gefeiert wurde, konnte dieser nicht an dem Halbfinale teilnehmen. Nach aktuellen Berichten in den Medien konnte sich Neymar die Niederlage seiner Mannschaft nicht einmal komplett ansehen, sondern soll Berichten zu Folge während des Spiels eine Pokerpartie mit seinen Freunden gespielt haben.

Medien zu Folge konnte der Superstar Neymar sich nicht das komplette Spiel seiner Teamkollegen ansehen. Grundsätzlich wird die verlorene Partie gegen Deutschland in Brasilien als absolute Demütigung angesehen. Nachdem das Spiel 7:0 stand, soll Neymar sich zurückgezogen und den Fernseher ausgeschaltet haben, so berichtet es die brasilianische Presse. Der Spieler habe das Fußballspiel im Hause seiner Eltern gesehen. Nachdem die Niederlage durch das 7:0 für Deutschland so präsent wurde, konnte der Superstar das Spiel sich nach Presseberichten nicht mehr weiter ansehen.

Der verletzte Fußballstar des FC Barcelona, der aufgrund des im vorherigen Spiel verursachten Wirbel-Bruchs nicht mitspielen und auch nicht ins Stadion reisen konnte, sei sogar sauer über die Niederlage gewesen. Er konnte sich nach Presseberichten die Niederlage nicht bis zum Ende ansehen, sondern lud seine Freunde im Haus seiner Eltern zu einer Pokerpartie ein.

Das Kartenspiel lenkte den Spieler offensichtlich von der Niederlage ab, die als historische Pleite bezeichnet wird. Seine Mutter hingegen weinte beim Ende des Spiels, um die Niederlage der Mannschaft seines Sohnes. Nach Angaben der Medien sei trotzdem geplant, dass Neymar seine Teamkollegen zum Spiel um den dritten Platz unterstützen werde. Den Plänen des Stars zu folge wird er zum Turnier anreisen und seine Kollegen mit seiner Anwesenheit vor Ort unterstützen.

WIR SIND WELTMEISTER!!! Ist Götze der bessere Messi?

WIR SIND WELTMEISTER!!! Ist Götze der bessere Messi?

Götzes Motivation, das alles entscheidende Tor zu schließen, war die Aussage des Bundestrainers Joachim Löw, der im kurz vor dem Tor zuflüsterte, dass das Wunderkind Mario Götze besser sei als Messi und das Spiel für die Deutschen entscheiden werde. Genau diese Vorhersage des Trainers traf dann ein und die deutsche Mannschaft sowie die Deutschen Fans waren und sind überglücklich, dass sie nun Weltmeister sind.

Joachim Löw, der Trainer der deutschen Nationalmannschaft, muss eine Vorahnung gehabt haben und diese teilte er mit Götze, als er diesem sagte, dass er besser sei als Messi. Ein großes Kompliment für den jungen Fußballspieler vom FC Bayern München und eines, welches sich in diesem Spiel in die Tat umsetzen ließ, denn Götze schoss das Tor zum Weltmeistertitel. Heute wird von Götze nur noch als "der Messi" geredet, denn nach dem Wechsel in der 88. Minute, als Götze für Miroslav Klose ins Spiel gebracht wurde, wollte Götze die Ansage des Trainers wohl in die Tat umsetzen. Dies gelang dem Starspieler in der 113. Minute in der Verlängerung und so hat Deutschland noch heute allen Grund zum Jubeln.

Vorbereitet wurde das Tor zum Weltmeister von dem Joker Andre Schürrle, der bereits in den vorangegangenen Spielen durch viel Aktion und einige Tore von sich überzeugen konnte. Mit einer erstklassigen Ballannahme und einem sehr schönen Tor hatte Götze im Finale der Weltmeisterschaft 2014 so die Herzen der Fans für sich gewonnen. Der junge Spieler konnte sein entscheidendes Tor auch bei der Siegesfeier kaum fassen. Er selbst gab an, dass das Jahr für ihn nicht leicht war und auch das Turnier schwere Spiele mit sich brachte und dennoch konnte er nun dieses Jahr mit einer besonderen Handlung abschließen. Das Gefühl danach sei wie ein Traum gewesen, so Götze nach dem Spiel in einem Interview.

Die Sportwetten zum WM Finale in Brasilien liefen rund und alle, die auf das 1:0 für Deutschland gesetzt hatten, durften sich über Gewinne freuen. Wir gratulieren dem deutschen Team zum Titel! Heute kommen Jogis Jungs in Berlin an und dürfen sich noch einmal von ihren Fans gebührend feiern lassen!