Neues vom britischen Buchmacher "William Hill"

Neues vom britischen Buchmacher "William Hill"

Der "iGaming"-Leiter des britischen Buchmachers sagte, dass dies eine bedeutende Geldanlage seitens "William Hill" im virtuellen Bereich ist. Dies ist ein Teil der Taktik, mit der noch mehr Umsatz aus diesem Bereich, der ständig wächst, eingefahren werden soll.

Diese Ma?nahme stellt die Pflicht des britischen Buchmachers in den Vordergrund, das optimale und echteste Casinoerlebnis im Live-Format im Netz für zahlreiche Zielgruppen bereitzustellen.

Die Intention dieser Pflicht ist die, dass die Differenz zwischen realen und virtuellen Spielstätten beseitigt werden soll. Die erstgenannten Casinos sind in den dafür geschaffenen Studios zur Produktion des Unternehmens zu finden. Die Umgebung hat man speziell nach den Wünschen des britischen Buchmachers auf die Beine kreiert.

Das Interieur und die Beleuchtung stellen Qualität dar und das besondere Live Casino im virtuellen Format zeigt das Bild und die Stimmung eines richtigen Casinos für gehobeneres Publikum. Die Mitarbeiter dieses hochwertigen Bereichs bestehen aus Verteilern und virtuellen Gastgebern in diesem Bereich und sprechen Englisch, Spanisch und Kantonesisch.

Die Mitarbeiter haben die Unternehmenskleidung des Buchmachers an und helfen den Gästen. Zudem wird ihnen gezeigt, wie man eine richtige Beziehung zum Gast aufbaut. Das Dasein von diesen Gastgebern stellt ein besonderes Feature dar, denn sie stehen in richtiger Zeit für etwaige Spielerfragen zur Verfügung.

Zudem stellen sie Buchungen von Tischen auf die Beine und können ohne Umschweife Gelder auf die Kundenkonten transferieren. Jeder dieser Gastgeber wurde in namhaften echten Spielstätten ausgesucht und hier stehen Roulette, Bakkarat und Black Jack zur Verfügung.