Flughafen-Casino in Frankfurt öffnet seine Pforten

Flughafen-Casino in Frankfurt öffnet seine Pforten

Europaweit findet man lediglich ein Casino, das an einem Flughafen liegt. Dieses Ort hatte bereits kurz, nachdem es seine Pforten öffnete, einen großen Erfolg, was diese Form noch bestärkt, denn hier spielen kurz vor dem Abflug noch Menschen aus Asien, Russland und sie kommen auch aus dem Mittleren Osten.

Als das "Airport Casino Frankfurt" seine Tore öffnete, war dies kein großer überraschungsmoment, denn hier wurde schon einmal eine solche Spielstätte gebaut, welche seit vier Jahren zuhat. Wegen dem Schutz vor Bränden mussten umfassende Bauschritte durchgeführt werden und nach Interimsphasen an zwei anderen Orten und nach einer Unterbringung in einer Behelfsunterkunft lockt dieser Ort wieder Gäste an.

Der Rekord an Besuchern wurde schon ein paar Tage nach der neuen Eröffnung gebrochen, als Spieler Nummer 1.000 das Casino besuchte. Dieses befindet sich im Abflugbereich B, in der Nähe von Terminal 1 und der Ebene 2, so ist es eine gute Freizeitmöglichkeit neben "Duty-Free-Shops" und den Warteräumen.

Hier gibt es neuartige Automaten und Tische, an denen die Nutzer bei Roulette und Black Jack ihres Glückes Schmied sein können. Dieses Prinzip des Casinos am Flughafen ist zwar von Erfolg gekrönt, aber nicht jeder kann sich hier ein Spiel leisten, hierzu gehören die Menschen, die aus den Schengen-Staaten kommen, zu denen Irland, Zypern, Island, Norwegen und Großbritannien gehören.

Dieses Publikum, welches recht groß ist, geht dem Casino durch die Lappen. Der Geschäftsführer des Casinos war darauf nicht gut zu sprechen, laut ihm wird die Summe der potentiellen Kunden immer kleiner, denn es können immer wieder Länder in dieses Abkommen kommen. Das Casino bedient eine Klientel, die aus den USA, dem Mittleren Osten und aus Russland kommt.

Der Geschäftsführer begründet diese Untersagung des Spiels für die EU-Bewohner damit, dass die im Umkreis befindlichen Spielbanken in Wiesbaden und Bad Homburg geschützt werden sollen, denn ein Casino, das jeder nutzen kann, könnte ihnen gefährlich werden.

Dieser Schritt ist nicht unbestritten, da der Großteil der Gäste meistens zwischen zwei Abflügen hierher kommen und sich nicht lange in der Bundesrepublik befinden. Im der Spielstätte dürfen diejenigen spielen, die mindestens 18 Jahre alt sind, einen Pass, eine Bordkarte oder ein Ticket haben.

Jeder der im internationalen Flugverkehr von oder nach außer den Schengen-Ländern und nichtdeutsche Fluggäste, welche in den Schengen-Staaten verkehren, dürfen hier spielen, so schreibt man es auf der Internetseite. Hier muss keine Zutrittsgebühr entrichtet werden.