Glücksspiel: Sucht oder Vergnügen

Glücksspiel: Sucht oder Vergnügen

Diese Spieler werden in unterschiedlichen Kategorien eingestuft, es gibt den Vergnügensspieler und den Suchtspieler, wie beide Spieler definiert werden erörtert die Autorin Carola Schmid in ihrem Buch "Glücksspiel: über Vergnügen und "Sucht" von Spielern".

Es gibt zahlreiche Faktoren die nach Fachliteratur dafür verantwortlich sind, dass bei einem Spieler aus Vergnügen Sucht wird. Die Autorin, die gleichzeitig Professorin für Soziologie an der Universität Augsburg ist, hat sich intensiv eben mit diesen Faktoren beschäftigt, die unterschiedlichen Einfluss auf die Spieler nehmen. Hierbei ging es ihr nicht nur darum, Definitionen miteinander zu vergleichen und die Sucht mit Hilfe von Fakten aus Sachbüchern darzustellen, sondern vielmehr begab die Autorin sich direkt unter die Spieler, um so möglichst viele, detaillierte Informationen über die Spieler selber, das Spielverhalten und die unterschiedliche Suchtgefahr bei verschiedenen Spielangeboten herauszufinden.

Das Buch von Carola Schmid beleuchtet verschiedene Seiten des Glücksspiels. Hierzu hat die Autorin sich direkt in das Thema hineingestürzt. Neben interessanten Fakten werden hier vor allem auch Schicksale, Antriebe und Emotionen aufgezeigt. Auch das Thema Spielsucht findet natürlich Beachtung, denn diese ist die größte Gefahr für alle Spieler. Vielleicht findest Du in diesem Buch einmal andere Blickwinkel, als die, die in den Definitionen zu finden sind, die man bereits mehrfach gelesen hat.