Sieger in Bregenz steht fest

Sieger in Bregenz steht fest

Als Gewinner ging der österreicher Stjepan Jokic aus dem Spiel hervor, der sich am finalen Tisch gegen den deutschen Pokerspieler Kai Schmied durchsetzen konnte.

Insgesamt nahmen 170 Teilnehmer an dem Turnier teil, wovon 32 Spieler im Finale gegeneinander antraten. Unter den finalen Spielern befanden sich Pokergrößen wie zum Beispiel Michael Eiler, Michael Schürpf und Fabrizio Leonardi.

Mit Jokic und Schmied am finalen Tisch traten am Ende österreich gegen Deutschland im Pokerspiel an und durchgesetzt hat sich dann letztendlich der österreichische Spieler. Der Sieger konnte mit einem Preisgeld in Höhe von 88.825 Euro nach Hause gehen. Nach dem Deutschen landete Josef Friedel auf Platz drei der Turnierrangliste.

Nicht nur der Veranstalter freute sich nach der Pokernacht darüber, dass die 2. Station der Casino Austria Poker Tour so ein interessantes Spiel hervorbrachte. Spieler aus aller Welt nahmen an dem Turnier teil und auch viele Zuschauer fanden ihren Weg in das Casino Bregenz. Insgesamt gab es im Casino 500 Personen, die an diesem Abend an der Veranstaltung teilgenommen haben und der rege Zulauf zeigt dem Veranstalter, dass man sich auch außerhalb des Landes schon einen guten Namen gemacht haben muss.

Zusätzlich zu dem Main Event der 2. Station gab es noch verschiedene Side-Events, wie zum Beispiel die Deepstack Turniere. Es gab ein großes Angebot an verschiedenen Pokervarianten, die von den Teilnehmern auch gerne in Anspruch genommen wurden. Als nächste Station der Casino Austria Poker Tour steht das Casino Salzburg auf dem Plan, wo die 3. Station vom 10. Bis zum 15. April abgehalten wird.