Casinobetrieb in Ungarn – florierender Tourismus

Casinobetrieb in Ungarn – florierender Tourismus

Ein großes Hotel- und Casino-Resort soll Besucher nach Ungarn locken und den Touristen eine entsprechendes Unterhaltungsangebot präsentieren. Der Tourismus als Wirtschaftssektor soll mit Hilfe der EU-Strukturhilfen vor Ort ausgebaut werden. Das Hard Rock Hotel und Casino wird mit seinen geplanten 350 Zimmern das nächste, große Projekt vor Ort.

Schlüsselbranche Tourismus in Ungarn

Mit dem Bau des neuen Hard Rock Casino-Resorts soll ein wenig Las Vegas Flair nach Ungarn kommen. Geplant ist die Errichtung des Komplexes in der ungarischen Kleinstadt Mosonmagyarovar, in der Nähe von Wien und Bratislava. Angelehnt an die Resorts in Las Vegas ist der Bau eines Hotels und Casinos geplant, ebenso wie integrierte Shoppingmöglichkeiten, Konferenzräume, Restaurants und Bars. Der Bau des Hard Rock Resorts in Ungarn läutet die Eröffnung des zweiten Hard Rock Etablissements in Europa ein, denn erst Anfang dieses Jahres wurde ein Hard Rock Hotel auf Ibiza eröffnet.

In Ungarn ist der Tourismus ein blühendes Geschäft. Während in anderen Regionen die Besucher weniger werden, beschweren sich die Hoteliers vor Ort über eine überbuchung und zu wenig Kapazitäten in den Hotels vor Ort. Vor allem der Inlandstourismus ist in Ungarn ein ertragsreiches Geschäft, denn dieser wird staatliche gefördert. Durch Steuervergünstigungen und Gutscheine liefert die Regierung einen Anreiz für die inländischen Gäste sich innerhalb des Landes zum Erholungsurlaub anzumelden.

Adam Levine: Bachelor Party in Las Vegas

Adam Levine: Bachelor Party in Las Vegas

Adam Levine, der Frontmann von Maroon 5 entschied sich für eine Junggesellenparty unter dem Motto Basketball direkt in der Glücksspielmetropole Las Vegas. Vor der bevorstehenden Hochzeit des 35-jährigen Sängers mit seiner Verlobten Behati-Prinsloo (25) wollte Levine es noch einmal ordentlich krachen lassen ? wo sonst, wenn nicht in Las Vegas.

Für die Basketball-Bachelor-Party hatte Levine mit seinen Freunden das "Palms Casino Resort" auserwählt. Die fröhliche Männergruppe hatte in dem Hotel die "Hardwood Suite" gemietet. Die 900 qm große Suite hielt jegliche Art des Vergnügens für die Männer bereit, denn hier befinden sich Basketballkörbe, eine Umkleide, ein Tanzbereich und ein Butler, der den Männern rund um die Uhr zur Verfügung stand. Der Junggesellenabschied fand jedoch nach Angaben der Medien nicht ausschließlich in der Suite statt, denn die Männer ließen es sich außerdem bei einem Essen in dem nahegelegenen Steak Restaurant gut gehen.

Die bevorstehende Hochzeit Levines überraschte viele Fans des Sängers. Das verlobte Paar hatte sich kurz nach einer Trennung erst wieder zusammengerauft und kurz danach bereits die Hochzeitspläne bekannt gegeben. Wo die Hochzeit stattfinden soll, steht bisher noch nicht fest.

Gerüchten zu Folge scheint der Ort Cabo San Lucas in Mexiko im Gespräch zu sein. Levines Verlobte, ein Model aus Südafrika, wird die Hochzeit auch mit der eigenen Familie feiern wollen. Da jedoch der Weg nach Mexiko für manche Familienmitglieder nicht möglich sein wird, ist es bereits im Gespräch, eine zweite Feier in der Heimat des Models zu veranstalten.

Nevada auf dem Vormarsch

Nevada auf dem Vormarsch

Bisher ist die Regulierung in Nevada bereits so weit fortgeschritten, dass die Bürger vor Ort dem Glücksspiel legal nachgehen können. Weitere Unternehmen haben in Nevada nun Lizenzen erhalten, um vor Ort Glücksspiel legal anbieten zu können.

Die Unternehmen, die eine Konzession für Nevada erhalten haben, sind PokerTrip Enterprises, American Casino and Entertainment Properties und WMS Industries. Die Angebote der verschiedenen Anbieter werden ganz unterschiedlich ausfallen. So sind American Casino and Entertainment Properties (ACEP) durch das Stratosphere Hotel and Casino Resort in Las Vegas bekannt und werden in Zukunft interaktives Glücksspiel in Nevada anbieten. Das entsprechende Online Angebot soll nun in Nevada realisiert werden, denn die Lizenzen sind bereits vorhanden.

Bally Technologies ist eine Partnerschaft mit ACEP eingegangen, damit das Unternehmen ACEP in Nevada die eigenen Pläne realisieren kann. Diese sehen vor, dass vorerst das kostenlose Angebot von Online Poker realisiert werden soll. Sollte dieses Angebot gut ankommen und vor Ort erfolgreich sein, so plant das Unternehmen bereits für das nächste Jahr das Echtgeld Angebot im Online Poker Bereich.

Die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen Bally Technologies und ACEP wurde vertraglich geregelt und darüber hinaus wurde festgelegt, dass iGaming Plattformen an festgelegten Orten, wie dem Stratosphere Hotel integriert werden. Die Unternehmer sind erfreut über die Neuerungen und vor allem über die neuen Möglichkeiten. So freue man sich darauf, bald ein Echtgeldangebot präsentieren zu können und den Markt weiter voran zu treiben. Auch die eigene Bekanntheit, soll mit dem legalen Angebot im Internet, in Zukunft zunehmend wachsen.

Es bleibt spannend und in Nevada stehen einige Veränderungen dafür, die vielleicht in Zukunft auch Auswirkungen auf andere Bundesstaaten Amerikas haben werden. Nevada zieht in jedem Fall an und geht im Bereich der Regulierung mit großen Schritten voran. Es bleibt abzuwarten, ob andere Bundesstaaten in Amerika sich ein Beispiel an dem Glücksspielstaat nehmen werden.