Silvester feiern in Duisburg

Silvester feiern in Duisburg

Duisburg bietet hierfür einige Gelegenheiten. Wer nicht alleine zu Hause sitzen möchte am Tag des Jahreswechsel, der sollte sich eine der Möglichkeiten raussuchen und in diesem Jahr einen ganz besonderen Silvesterabend verbringen.

Ein exklusiver Tipp für den Jahreswechsel ist in jedem Fall die Spielbank Duisburg. Hier kannst du davon ausgehen, dass dir ein unvergesslicher und einzigartiger Abend geboten wird. Die Duisburger Spielbank lässt es in diesem Jahr mit einer großen Silvesterparty krachen. Ein ganz spezielles Programm soll dafür sorgen, dass die Besucher hier einen besonderen und unvergesslichen Silvesterabend haben werden. Unter Anderem soll es am Silvesterabend musikalische Untermalung des Abends geben. Hierfür wurden der Pianist und Entertainer Sascha Klaar und Deborah Woodson von der Spielbank für diesen Abend engagiert.

Die Besucher können sich auf einen musikalischen Mix aus Rock n Roll, Pop und Soul freuen. Alle Besucher ab einem Alter von 18 Jahren sind zu der Party an Silvester in der Spielbank willkommen. Neben den musikalischen Highlights wird es zudem Sonderauslosungen geben. Die Besucher haben die Möglichkeit, beim Glücksspiel zweimal an diesem Abend 2016 Euro zu gewinnen. Für 25 Euro im Vorverkauf oder 30 Euro an der Abendkasse kannst du dir diesen unvergesslichen Abend ermöglichen. Wer vor Ort auch sein Abendessen genießen möchte, der hat die Möglichkeit für 116 Euro die Silvesterparty zu buchen mit einem Fünf-Gänge-Menü im Spielbank-Restaurant "inside" inklusive.

Weitere Silvester-Highlights in Duisburg

Neben dem verlockenden Silvesterangebot in der Spielbank, gibt es in Duisburg einige weitere interessante Attraktionen für den Silvesterabend, die durchaus auch mit dem Abend in der Spielbank verknüpft werden können. Die folgende Auswahl an Highlights in Duisburg ist für den 31.12.2015 zu empfehlen:

– Vollmond-Party im Pulp Event-Schloss

– Grammatikoffs Last Nite

– Goldengrüner Jahreswechsel im Djäzz

Tres Chic – Die Silvesterparty ohne Kompromisse in der Villa Rheinperle

– Silvesterparty im Steinhof

– Feiern an Board der "Weißen Flotte" auf dem Rhein

– Orgel-Feuerwerk in der Salvatorkirche

(Bildquelle: derwesten.de)

Ein Besuch in der größten deutschen Spielbank

Ein Besuch in der größten deutschen Spielbank

Das größte Casino Deutschlands ist gar nicht so leicht zu finden, denn die Umgebung lässt nicht vermuten, dass eine so beeindruckende Spielbank sich umgeben von Betonbauten in Duisburg befindet. Wer noch nicht dort war findet die Spielbank Duisburg in der Landfermannstraße im Entertainment Komplex City Plains. Hier können die Besucher Las Vegas Atmosphäre in Deutschland erleben, allerdings auch erst, wenn die Spielbank betreten wurde.

Das Angebot der Spielbank Duisburg ist umfassend. Erwarten könnt ihr in der Spielbank:

– luxuriöse Einrichtung

– aufregende Lichtspiele

– angenehme Atmosphäre

– großes und kleines Glücksspiel

Das kleine Glücksspiel vor Ort umfasst 350 Spielautomaten sowie 17 Multi-Roulette Stationen und Jackpot Slots. Zu dem großen Glücksspiel zählen 18 Roulette Tische, 8 BlackJack Tische, 4 Pokertische und 7 Turniertische. Neben dem Spielangebot zeichnet sich die Spielbank Duisburg außerdem durch verschiedene weitere Angebote aus. Es gibt zwei Bars und ein Restaurant vor Ort. Das Restaurant Inside gehört ausgewiesener maßen zur gehobenen Gastronomie, denn es wurde mit der Höchstnote des sehr kritischen Dining-Magazins "Savoir Vivre" ausgezeichnet.

Information ist alles

Wenn euer Interesse an einem Spielbankenbesuch in Duisburg spätestens jetzt geweckt wurde, dann könnt ihr euch weitere Informationen auf der Webseite des Casinos einholen. Hier könnt ihr außerdem dank der Fotos und Beschreibungen einen ersten Eindruck von der größten Spielbank Deutschlands gewinnen. Vielleicht findet sich ja ein geeignetes Datum, an dem nicht nur das Spielvergnügen ausgenutzt, sondern auch eines der begehrten Events miterlebt werden kann.

Ein Casinobesuch in Duisburg in Slow Motion

Ein Casinobesuch in Duisburg in Slow Motion

Beim Einlass müssen die Gäste sich Personalkontrollen unterziehen, denn das Spielen ist vor Ort erst ab einem Alter von 18 Jahren gestattet und die Spieler dürfen nicht bereits in einer der Spielbanken des Landes gesperrt sein. Einen richtigen Dresscode gibt es nicht, jedoch kommen die meisten Gäste in legerer Abendkleidung in die Spielbank.

Neben Roulette und Blackjack ist Poker in der Spielbank Duisburg sehr beliebt. Am Pokertisch treten die Spieler nicht gegen die Bank, sondern gegen die anderen Spieler am Tisch an. Bei dem beliebten Kartenspiel wetten die Spieler auf ihre Karten und können hierfür Geld in Form von Jetons setzen. Glück allein reicht hier nicht. Die Höhe des Einsatzes, die Körperhaltung und die Mimik sind ausschlaggebend beim Poker. Profis verstehen sich darin die Signale und Unsicherheiten der anderen Spieler zu erkennen und richtig einzuschätzen, somit auch am Ende für das eigene Spiel zu nutzen.

Emotionen sind schwer zu verbergen, dennoch sollten die Spieler darauf achten keine Regungen zu zeigen, wenn die Spieler in die eigenen Karten gucken oder diese mit den Gemeinschaftskarten vergleichen. Unbewusste Gesten passieren schnell. Ein Anfängerfehler ist das Karten zeigen und somit das eigene Blatt zu verraten.

Lautstarkes und überschwängliches Setzen soll die anderen Spieler verunsichern, ruhiges setzen soll unauffällig sein. Die Augen der Spieler verraten, ob die neue Karte zum eigenen Blatt passt. Viele Spieler verdecken ihr Gesicht, um es den Gegenspielern zu erschweren, die eigenen Mimiken einzuschätzen und für ihr Spiel nutzen zu können.

Professionalität und Sicherheit in Duisburg

Finanzbeamte ermitteln täglich den Umsatz des Casinos, einmal vor Casinobetrieb und einmal nach Schließung der Spielbank. Es wird somit eine ständige Betriebsprüfung durchgeführt und bietet allen Seiten ein hohes Maß an Sicherheit. Finanzbeamte zählen alle Jetons des Casinos. An den einzelnen Tischen werden von den Croupiers die Karten gezählt, die für das Spiel genutzt werden. Der Umgang mit den Karten ist in dem Beruf als Croupier besonders wichtig.

Bei vielen Spielen kommt es in der Spielbank auf das Tempo des Croupiers an. Diese unterziehen sich selbst einer Ausbildung, um zum einen den richtigen Umgang mit den Karten und Jetons zu lernen und nach der Ausbildung zu beherrschen und um an den Spieltischen das perfekte Bild abzugeben, denn die Mitarbeiter des Casinos repräsentieren dieses auf eine professionelle Art und Weise.


Qualifikation für die WestSpiel Poker Tour 2014 in der Spielbank Duisburg

Qualifikation für die WestSpiel Poker Tour 2014 in der Spielbank Duisburg

Zwei der Qualifikationsrunden finden auch in der Spielbank Duisburg statt. Heat 1 bot bereits am Sonntag verschiedenen Spielern die Möglichkeit, sich für die WestSpiel Poker Tour 2014 zu qualifizieren. Eine zweite Chance erhalten die Spieler in Duisburg mit dem Heat 2, welches im Oktober ausgetragen wird.

Im Casino Duisburg wurde die neunte Saison der WestSpiel Poker Tour am letzten Sonntag, den 27.07.2014 eingeleitet Das erste Qualifikationsspiel des Heat 1 Turniers erhielt seinen Startschuss vor Ort. In Duisburg soll es zwei Qualifikationsrunden geben, Heat 1 und Heat 2. Diese ziehen sich über einen Zeitraum vom 27.07. bis zum 05.10.2014.

Wer hier sein Können unter Beweis stellt, der hat die Chance auf die Teilnahme am Tourfinale, welches im November ausgetragen werden soll. Erst im vergangenen Jahr erreichten insgesamt 409 Finalisten einen verlockenden Preispool mit einem Wert von über 400.000 Euro.

Rahmenbedingungen für die Heat Turniere in Duisburg

Mit dem Qualifikationsturnier Heat 1 in Duisburg haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit ein wenig Glück für die zweite Qualifikationsrunde, das Heat 2, zu qualifizieren. Begonnen hat Heat 1 bereits am 27. Juli in Duisburg und weitere Termine folgen am 29.08. und am 31.08.2014. Am Sonntag betrug das Buy-In lediglich 35 Euro (plus 5 Euro Fee), wofür die Teilnehmer zu Beginn 5.000 Turnierchips erhielten.

Die Levels werden jeweils 20 Minuten gespielt und bis zur fünften Runde haben die Spieler die Möglichkeit über Re-Entries oder spätere Anmeldungen wieder einzusteigen. Wer hier mit Können überzeugt erhält die Möglichkeit, eine Teilnahmekarte im Wert von 130 Euro für die zweite Qualifikationsstufe im Casino Duisburg zu erhalten.

Bei Heat 2 geht es dann um viel mehr, denn hier haben die Spieler die Möglichkeit, Karten für das große Finale abzuräumen. Die Heat 2 Termine in der Spielbank Duisburg wurden auf Anfang Oktober datiert. Auch hier erhalten die Spieler mit einem Buy-In in Höhe von 120 Euro (plus 10 Euro Fee) 5.000 Turnierchips für den Anfang. Die Levels in der zweiten Qualifikationsrunde werden jeweils 30 Minuten gespielt Für leidenschaftliche Pokerspieler sind die Heat Turniere eine sehr gute Möglichkeit, um sich für das begehrte Finale eines der höchstdotierten Pokerturniere Deutschlands zu qualifizieren.

Uneinigkeit zum Kölner Standort

Uneinigkeit zum Kölner Standort

In der Vergangenheit zeigten Spielbanken mehr und mehr die Eigenschaft sich in Richtung Spielhalle zu entwickeln. Ein Beispiel hierfür sei die Spielbank Duisburg. Hier hab man sich mehr und mehr den Spielern angepasst, die ein krankhaftes Spielverhalten an den Tag legen. Die Nachfrage nach Spielautomaten sei sehr hoch, daher habe man in Duisburg entschieden mehr und mehr Spielgeräte anzubieten und es werden kaum noch Spiele an den Tischen zur Verfügung gestellt.

Die CDU spricht sich definitiv gegen den zentralen Standort in Köln aus, da man hier befürchte, dass sich auch hier eine große Spielhalle ansiedeln werde und Spielhallen wolle man an zentralen Standorten nicht sehen, denn dies wiederspreche den Regelungen in Bezug auf die Spielsuchtbekämpfung.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Winrich Granitzka machte bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung deutlich, dass der Standort Cäcilienstraße für die neue Kölner Spielbank nicht in Frage käme. SPD, Grüne und FDP stimmten hingegen bei dem Ausschuss für den Standort in der Cäcilienstraße. Die plötzlichen Gegenargumente von Seiten der CDU verwunderten vor Allem den SPD-Fraktionsvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Martin Börschel, der daran erinnerte, dass in einem kürzlich erfolgten Ratsbeschluss zu diesem Thema alle Parteien ihre Zustimmung gaben.

Offensichtlich sei die CDU von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Von Anfang an sei klar gewesen, dass es sich bei dem Kölner Casino um ein großes Projekt, ähnlich wie das Casino Duisburg und das Casino Hohensyburg handeln sollte. Bei den großen Casinos ist immer ein Mix aus Tischspielen und Spielautomaten vorhanden, von Anfang an war deutlich, dass dies auch in Köln sein soll.